Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Grundschule in Gehrden: Erweiterung statt Neubau?
Region Gehrden Nachrichten Neue Grundschule in Gehrden: Erweiterung statt Neubau?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 22.02.2019
Die Ratsgruppe Grüne/Linke schlägt vor, die Grundschule Am Langen Feld zu erweitern und auf den geplanten Neubau zu verzichten. Quelle: Archiv
Gehrden

Zwei neue Grundschulen sollen in den nächsten Jahren in Gehrden gebaut werden. Der aktuelle Plan: Zunächst wird eine vierzügige Schule auf dem Bolzplatz am ehemaligen Festplatz errichtet, anschließend soll die Grundschule Am Castrum abgerissen und an gleicher Stelle neu gebaut werden. Nun bringt die Ratsgruppe Grüne/Linke eine neue Variante ins Spiel. Statt zwei neue Grundschulen zu bauen, soll von der Verwaltung geprüft werden, ob die Grundschule Am Langen Feld nicht so erweitert werden könne, dass sie Platz für vier Klassen pro Jahrgang bietet. Aus Sicht der Gruppe hätte das gleich mehrere Vorteile. Die Grundschule Am Castrum könnte in ein bestehendes Schulzentrum an der Lange Feldstraße eingebunden werden. „Damit nutzen wir Synergien“, meint der Vorsitzende der Gruppe, Heinz Strassmann. Zudem könnten beide Grundschule eine Mensa nutzen. „Wir sparen Geld“, sagt Strassmann. Eine Erweiterung der bestehenden Grundschule sei seines Erachtens billiger als ein Neubau.

Allerdings gibt es zahlreiche Fragezeichen. So muss geprüft werden, ob eine Erweiterung der Grundschule Am Langen Feld auf dem bestehenden Areal und den angrenzenden Flächen überhaupt möglich ist? Strassmann glaubt, dass die Schule in Richtung Bezirkssportanlage und in Richtung Lange Feldstraße wachsen könne. „Die Straße ist an dieser Stelle nicht nötig, und auf dem Sportgelände ist hinter dem Rasenplatz und der Laufbahn noch genügend Platz“, sagt er. Abgesehen davon: „Das Nachbarschaftsrecht muss natürlich geprüft werden“, sagt Strassmann.

Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg ist mit einer Bewertung zurückhaltend. Er glaube nicht, dass das bestehende Gebäude so einfach erweitert werden könne. „Ich vermute, wir müssten es abreißen und neu bauen“, sagt er. Ob es möglicherweise aufgestockt werden könne, müsste geprüft werden. Überhaupt: „Wir müssten für die Umsetzung der Idee viele Voruntersuchung durchführen“, sagt er. Erst danach sei ein Urteil möglich.

Die gegenwärtige zweizügige Grundschule Am Langen Feld soll nach Fertigstellung der beiden Schulneubauten eigentlich zu einem Kindergarten umgewandelt werden. Von diesem Plan hat die Stadt offenbar Abstand genommen. Sie plant vielmehr eine neue Kita auf dem ehemaligen Vorwerk-Gelände. Was mit dem Schulgebäude dann passiert, ist zurzeit noch offen.

Von Dirk Wirausky

Die Gehrdener Landfrauen kauften bei Aldi ein und spendeten die Lebensmittel an die Tafel. Weiterhin wurde der Paritätische Kindergarten in Holtensen mit einer Geldspende unterstützt.

22.02.2019

Um die betreute Wohngruppe eines Gehrdener Wachkomapatienten zu unterstützen, laden die Calenberger Musikschule und der Energieversorger Avacon zu einer musikalischen Spendengala in der Festhalle ein.

24.02.2019

Lebendiger Unterricht: Das englischsprachige White Horse Theatre hat im Matthias-Claudius-Gymnasium bei zwei Aufführungen die Fremdsprachenkenntnisse der Schüler getestet.

21.02.2019