Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Geisterstunde auf Schloss Eulenstein
Region Gehrden Nachrichten Geisterstunde auf Schloss Eulenstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 26.05.2018
Silvia Wintergalen probt derzeit mit den Kindern und Jugendlichen für das neue Musical. Quelle: Ingo Rodriguez
Gehrden

Karl von Radau, Schlossherr auf Schloss Eulenstein, ruft zur Geisterstunde. Alle Geister von nah und fern sind gekommen, um nach langer Zeit wieder einmal kräftig auf Eulenstein zu spuken. Die kleine Hexe hat eine Sensation zur Geisterstunde mitgebracht und führt zum ersten Mal ihre tolle Krachmaschine vor. Doch leider gibt es einen, der immer stänkert und Ärger macht: Fritz von Radau. Trotz Schlossverbots kommt er mit bösen Drohungen und will die Krachmaschine einfach stehlen. Es kommt zu einem ziemlichen Tumult. Aber wie wäre es in einem Musical, wenn nicht am Ende doch alles gut ausgeht? Die Geister lernen, dass man Probleme nicht einfach wegzaubern kann, und dass ein Kompromiss die bessere und nachhaltigere Lösung ist.

Aufgeführt wird das Musical vom Kinderchor „Die Mezzo-Kids“ und Jugendlichen aus dem Chor „Poco Vivace“ unter der Leitung von Silvia Wintergalen. Die Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren haben das Musical in den Proben des Kinderchores über Wochen eingeübt und freuen sich nun darauf, das Erlernte endlich aufzuführen. Unterstützt werden sie von einigen Chorsängern aus dem Jugendchor „Poco Vivace“. Am Klavier begleiten im Wechsel Marlene Aden und Ella Williges, zwei Klavierschülerinnen von Wintergalen.

Das kurzweilige Musical wird am Sonntag, 27. Mai, im Gehrdener Bürgersaal aufgeführt. Es richtet sich an kleine und an große Musikfreunde. Es ist mit viel Witz und Humor geschrieben und dauert etwa Stunde. Beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für musikalische Projekt wird gebeten.

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fehlalarm: In einem Verwaltungsgebäude des Energieversorgers Avacon in Gehrden ist am Mittag eine Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Die Feuerwehr nahm Brandgeruch wahr, konnte aber keine Ursache finden.

26.05.2018

Im Neubaugebiet Großes Neddernholz bepflanzt eine Landschaftsfirma die öffentlichen Grünflächen und die sogenannten Baumscheiben. Die neue Quartiersmitte dient  als Freiluftlager für rund 130 Bäume.

26.05.2018

Im Ottomar-von-Reden-Park haben am Pfingstmontag rund 250 Gläubige verschiedener Konfessionen am ökumenischen Open-Air-Gottesdienst der Gehrdener Kirchengemeinden teilgenommen.

24.05.2018