Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schulen machen gemeinsame Sache
Region Gehrden Nachrichten Schulen machen gemeinsame Sache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 01.10.2014
Von Dirk Wirausky
Starker Auftritt: Calvin (16) von der Oberschule zeigt seine Hip-Hop-Kunststücke. Quelle: Wirausky
Gehrden

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche begaben sich auf die Spuren von Phileas Fogg - und mehr als 700 Zuschauer reisten mit. Oberschullehrerin Sabine Sievers, die das Projekt initiiert hatte, war stolz auf die jungen Künstler. „Sie waren alle toll“, freute sie sich. Alle seien hochmotiviert und begeistert bei der Sache gewesen. „Aber das Wichtigste ist, dass alle Schulen dieses Projekt auf die Beine gestellt haben“, sagte Sievers.

Höhepunkte der rundum gelungenen Veranstaltung waren die Hip-Hop-Einlagen der beiden 16-jährigen Selina und Calvin von der Oberschule, sowie die Poetry-Slam-Vorträge von Henrike, Ole und Marco vom Matthias-Claudius-Gymnasium. Ihre Wortspielereien machten schlicht Spaß.

Auf weit weniger Interesse stieß am Dienstagabend das „Gehrden spezial“. Nur rund 70 Zuschauer kamen. Dabei hätten die Künstler ein größeres Publikum verdient gehabt. Den Gästen wurde nämlich ein facettenreiches und unterhaltsames Programm geboten. Durch den Abend führte Matthias Wesslowski - mit viel Wortwitz. Er hatte ein einzigartiges Programm aus einem Guss angekündigt. Und er sollte Recht behalten: Die Bigband der Calenberger Musikschule „Can’t stop“ unter der Leitung von Kurt Klose heizte zu Beginn im Zirkuszelt ein. Das Publikum belohnte die Darbietungen des Chors Gospel 4you, des Gehrdener Kammerorchesters, der Parkour-Gruppe des SV Gehrden, der Jazz-Dance Formation Dynamic Dancers sowie der Musiker Sunny Heights & Claus Feldmann und GoodZebrations am Schluss mit großem Applaus.

n Das Festivalprogramm biegt heute auf die Zielgerade ein. Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasium führen ab 20 Uhr das Theaterstück „Sommer.Sturm“ auf. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Der russisch-deutsche Autor Wladimir Kaminer liest morgen ab 20 Uhr aus seinem höchst amüsanten Buch „Coole Eltern leben länger“. Der Eintritt kostet 19 Euro. Und zum Abschluss entführen die „Dissidenten“ die Zuschauer am Sonnabend in die Weltmusik. Beginn ist ebenfalls 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Dirk Wirausky und Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Temperatur unter der Zirkuskuppel war angenehm, die Stimmung prima: Rund 200 Zuschauer genossen am Montag den „Abend der Chöre“ im Kulturzelt.

30.09.2014

Vor 100 Jahren begann der Erste Weltkrieg – mit katastrophalen Folgen. Mehr als 17 Millionen Soldaten und Zivilisten starben. Der Heimatbund hat nun dokumentiert, wie sich der Krieg zwischen 1914 und 1918 auf Gehrden ausgewirkt hat.

Dirk Wirausky 29.09.2014

Die Gehrdener Innenstadt hat sich am Sonntag in eine belebte Flaniermeile verwandelt. Der verkaufsoffene Sonntag und das Oktoberfest lockten Hunderte von Besuchern an. In der Fußgängerzone, aber auch am Dammtor sowie am Steintor herrschte reger Publikumsverkehr.

Ingo Rodriguez 28.09.2014