Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neue Ausstellung im Krankenhaus zeigt Bilder mit Urlaubsmotiven
Region Gehrden Nachrichten Neue Ausstellung im Krankenhaus zeigt Bilder mit Urlaubsmotiven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 05.11.2019
Brunhilde Jüttner stellt ihre Kunstwerke im Krankenhaus aus. Quelle: Stephan Hartung
Gehrden

Das Klinikum Robert Koch hält regelmäßig im Erdgeschoss eine Wand für schöne Bilder frei, um damit die Patienten auf andere Gedanken zu bringen. Zurzeit gibt es Kunstwerke zu sehen, die vor allem die Themen Natur oder Wasser zeigen. Die Bilder hat von Brunhilde Jüttner gemalt.

Ob die portugiesische Atlantikinsel Madeira, ein Leuchtturm an der Nordsee oder Impressionen aus Italien und dem Schwarzwald – die Egestorferin reist gern und nimmt ihre Eindrücke aus den Urlaubsorten mit nach Hause. Im Kopf oder mit der Kamera. „Mein Mann muss dann immer fotografieren – und ich male das Bild zu Hause nach“, sagt Jüttner und lacht. Zu den Motiven gehören aber auch eine Winterlandschaft im Deister sowie Blumen und Tiere.

90 Prozent der Bilder sind Aquarelle

Vor 20 Jahren hatte die Hobby-Künstlerin zu malen begonnen. 90 Prozent ihrer Werke, sagt sie, entstünden in Aquarellmalerei. 20 Bilder ihrer Bilder sind nun im Krankenhaus in Gehrden zu sehen. Zu Beginn dieser Woche hatte Jüttner die Bilder mithilfe ihres Mann an den Vorrichtungen angebracht. Die Ausstellung ist ab sofort bis zum 31. Dezember zu sehen.

Jüttner ist in einer privaten Malgruppe in Barsinghausen aktiv, mit fünf weiteren Frauen trifft sie sich regelmäßig. Seit drei Jahren ist sie im Ruhestand, bis dahin war sie im Grundbuchamt des Amtsgerichts Wennigsen tätig. Dort hatte sie in der Vergangenheit auch schon ihre Werke ausgestellt. Nun also im Robert-Koch-Klinikum – und das alles mit ein wenig Wartezeit. Denn dort wollen viele Künstler ihre Werke zeigen. „Ich habe mich vor vier oder fünf Jahren beworben. Damals wurde mir gesagt, dass es ein wenig dauern kann“, sagt Jüttner und erinnert sich mit einem Augenzwinkern an ihre eigene Antwort. „Ich habe gesagt, dass ich gar nicht weiß, ob ich überhaupt noch so lange male.“

Lesen Sie auch:

Schöne Wolken im Klinikum

Bilder versüßen die Wartezeit im Amtsgericht

Von Stephan Hartung

Der Laternenumzug der Vereine in Redderse hat wieder zahlreiche Kinder und Erwachsene angelockt. Ein Höhepunkt: Polizeibeamte gewährten im Anschluss an den Rundgang Einblick in ihre Arbeit.

05.11.2019

Die Freiwilligen-Agentur in Gehrden will ältere Einwohner mehr in das gesellschaftliche Leben integrieren. Das Projekt „Senioren ohne Grenzen“ wird von der Region Hannover gefördert.

04.11.2019

Karin Spichale wird im Februar 2020 ihre neue Stelle in Gehrden antreten. Die 48-Jährige folgt auf Pastor Dieter Rudolph, der zum 1. Oktober in den Kirchenkreis Gifhorn gewechselt ist.

07.11.2019