Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Förderpreis für die Musikschulband No Limit
Region Gehrden Nachrichten Förderpreis für die Musikschulband No Limit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 30.11.2018
Die Musikschulband No Limit um ihre Sängerin Camilla Strey ist beim Landeswettbewerb "Jugend jazzt" ausgezeichnet worden. Quelle: Heidi Rabenhorst
Gehrden

Die Freude der Bandmitglieder war riesengroß, als der Jury-Vorsitzende Sigi Busch in der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel verkündete, dass No Limit einen Förderpreis des Landesmusikrats (LMR) Niedersachsen erhalten habe. Das zehnköpfige Ensemble der Calenberger Musikschule hatte zuvor bei der Landesbegegnung „Jugend jazzt“ mit ihrem Wertungsauftritt die Jury beeindruckt.

Sigi Busch, ehemaliger Jazz-Professor aus Berlin, lobte die 15-minütige Präsentation von No Limit: „Die junge Band hat die Juroren mit ihrem sicheren und dynamischen Auftritt überzeugt.“ Die elf- bis 16-jährigen Combo-Mitglieder, die von Kurt Klose gecoacht werden, waren das jüngste und größte Ensemble beim Wettbewerb. Sie kommen aus Gehrden, Wennigsen und Ronnenberg und spielen seit April 2015 zusammen. Der Förderpreis beinhaltet einen Auftritt beim Tag der Niedersachsen in Wilhelmshaven am 15. Juni 2019.

Eine weitere Auszeichnung gab es bei der Landesbegegnung für Camilla Strey. Die 14-jährige No-Limit-Sängerin aus Gehrden erhielt für ihre besondere musikalische Leistung aus den Händen des LMR-Generalsekretärs Hannes Piening den „Jazzspatz“ Niedersachsen.

Zur Band gehören Camilla Strey (14, Gesang, Perkussion), Jesko Driemel (16, Querflöte), Lukas Grünreich (15, Altsaxophon), Philip Strey (15, Altsaxophon), Nicolas Hoffmann (11, Klarinette), Janina Pritsch (12, Piano), Jan Noah Hoffmann (14, Gitarre), Julian Pritsch (13, Bass), Lasse Fahrenbach (15, Schlagzeug, Congas) und Lukas Heidgen (15, Schlagzeug, Congas).

Die Formation, der Bandcoach Kurt Klose „eine sehr gute Zukunft“ prophezeit, wird im kommenden Jahr auch auf mehreren Bühnen in der Region Hannover zu hören und zu sehen sein, unter am 20. Februar auf der Jugendmesse ChiB in Barsinghausen sowie am 29. Juni in der Tenne in Degersen. Klose hat sich nicht nur sehr über den Preis gefreut, sondern ist auch „mega“ stolz auf die jungen Musiker. „Die intensiven Proben haben sich gelohnt. In der Band steckt sehr viel Potential“, betonte Klose.

Groß war die Freude auch bei Camilla Strey. „Ich habe mich sehr über den Preis gefreut“, sagt die Schülerin, die die neunte Klasse am Matthias-Claudius-Gymnasium besucht. Ihre Leidenschaft für den Gesang hat 14-Jährige erst vor rund drei Jahren entdeckt. „Zuvor habe ich acht Jahre Geige gespielt. Dann fand ich singen besser“, verrät die Gymnasiastin, die neben dem Gesangsunterricht bei Nicole Adrian nun auch Klavierunterricht nimmt. „Ich möchte mich am Klavier später gerne selbst begleiten“, fügt sie hinzu.

Von Heidi Rabenhorst

Elftklässler des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Gehrden haben Soldatenfriedhof in Lommel (Belgien) besucht. Dort haben sie gemeinsam mit belgischen Schülern die Zeremonie zum Volkstrauertag begleitet.

02.12.2018

Ernst Mittendorf ist für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der FDP ausgezeichnet worden. Im Alter von 31 Jahren trat der Gehrdener 1968 in die Partei ein.

29.11.2018

Trotz eindeutiger Beschilderung und extra angelegter Baustraße belastet der Baustellenverkehr zum Neubaugebiet Langes Feld III auch Anliegerstraßen. Viele LKW-Fahrer missachten Durchfahrtsverbote.

28.11.2018