Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Junge Mütter nutzen Diakonie-Angebot
Region Gehrden Nachrichten Junge Mütter nutzen Diakonie-Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 25.04.2019
Viele junge Mütter nutzen in Gehrden das Angebot des Diakonieverbands.
Viele junge Mütter nutzen in Gehrden das Angebot des Diakonieverbands. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Gehrden

Es ist richtig was los. Zahlreiche Kinderwagen stehen vor dem Eingangsbereich des Bürgersaals. Mehr als ein Dutzend junge Mütter waren mit ihren Kleinkindern ins Gehrdener Rathaus gekommen. Der Diakonieverband Hannover-Land hatte zum Babybrunch des Projekts „Bin da! Gemeinsam durchs erste Lebensjahr.“ eingeladen.

Frühstück, Kinderbetreuung und Expertenfragen rund ums Kind – es gab viele Gründe, warum die Mütter den Termin im Rathaus wahrgenommen haben. „Man kann sich hier gut austauschen mit anderen Personen, beispielsweise bei der Frage um Kita-Plätze“, sagt Sandra Kropp, während Mathea, sieben Monate alt, auf ihrem Arm seelenruhig schläft. „Und natürlich ist es interessant, welche Spielplätze zu empfehlen sind und wo ich andere Mütter und Kinder treffen kann“, sagt Kropp.

Genau darum geht es. „Für viele junge Familien ist es wichtig zu wissen, wo sie sich für Krippen anmelden und welche alltäglichen Dinge sie in der Stadt und im Rathaus erledigen können“, sagt Kristina Quakulinsky. Die Sozialwissenschaftlerin koordiniert für den Diakonieverband Hannover-Land das Projekt. Außerdem immer wieder für die Mütter interessant: Wo gibt es Babyschwimmen und Pekip-Kurse, schildert Britta Häupl. Sie leitet den Fachdienst Kinder, Jugend und Familie bei der Stadt Gehrden – ein Partner der Diakonie. Und konnte zusammen mit Quakulinsky viele Fragen beantworten.

Für das Projekt „Bin da!“ kooperiert der Diakonieverband nicht nur mit der Stadt Gehrden, sondern auch mit der Gemeinde Wennigsen und der Stadt Ronnenberg. In allen drei Kommunen finden jeweils zwei Frühstücke pro Jahr statt. „In Ronnenberg waren es zuletzt sogar 30 Elternteile mit Kindern“, berichtet Quakulinsky. Der nächste Termin findet am Mittwoch, 22. Mai, um 10 Uhr in Wennigsen statt. In Gehrden selbst steht der nächste Brunch am 23. Oktober auf dem Programm (erneut ab 10 Uhr im Ratssaal), also in sechs Monaten. Sabine Kropp hat mit ihrem Kind dann die Grenze der Teilnahmeberechtigung leicht überschritten. Denn das Angebot richtet sich an Kinder im ersten Lebensjahr. „Wir machen da aber keinen harten Schnitt. Denn auch zu Beginn des zweiten Lebensjahrs können viele Fragen ergeben“, sagt Kristina Quakulinsky.

Von Stephan Hartung