Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Am Stadtweg in Gehrden soll Mehrfamilienhaus gebaut werden
Region Gehrden Nachrichten Am Stadtweg in Gehrden soll Mehrfamilienhaus gebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 18.02.2019
Neues Baugrundstück: Unmittelbar an der Kreuzung von Stadtweg und Gartenstraße will ein Privatbesitzer auf seinem Grundstück gegenüber der katholischen Bonifatiuskirche ein Mehrfamilienhaus errichten lassen. Quelle: Ingo Rodriguez
Gehrden

Mitten an der Ortsdurchfahrt in Gehrden entpuppt sich derzeit nahe der Innenstadt der frühere Garten eines Anliegerhauses schrittweise als neues Baugrundstück. Bis vor wenigen Wochen noch war das Areal mit verhüllten Bauzäunen umstellt. Inzwischen ist die Fläche an der Kreuzung von Stadtweg und Gartenstraße längst komplett geräumt und gerodet sowie für Passanten und Autofahrer gut einsehbar. Einige kleinere Bäume und Büsche wurden dort schon vor einiger Zeit entfernt. Stattdessen sind dort nun rot leuchtende Markierungspfähle und tiefe Reifenspuren von schweren Fahrzeugen zu sehen – als Vorboten für ein geplantes Neubauprojekt.

„Dort soll ein Mehrfamilienhaus errichtet werden“, weiß Gehrdens städtischer Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg. Es handele sich um ein privates Projekt. „Zwei Grundstücke wurden für die Neubaupläne zu einer Gesamtfläche zusammengefügt“, sagt Middelberg. Der Bauherr habe bereits einen Bauantrag eingereicht. Derzeit werde die Angelegenheit von der zuständigen Behörde der Region Hannover im Hinblick auf die Vorgaben im Bebauungsplan und hinsichtlich möglicher Erschließungsformen geprüft.

Das bestätigt ein Sprecher der Region. „Für das Eckrundstück liegt ein Bauantrag für ein Mehrfamilienhaus vor“, sagt er. Danach sollen die baulichen Möglichkeiten, die das Grundstück und die zugehörigen planungsrechtlichen Vorgaben bieten, möglichst umfassend genutzt werden. Das Gebäude wird drei Vollgeschosse und ein Staffelgeschoss, also eine Höhe von etwa 12,5 Meter aufweisen. Das würde dem für diesen Bereich gültigen Bebauungsplan der Stadt Gehrden entsprechen.

Neues Baugrundstück: Unmittelbar an der Kreuzung vom Stadtweg und der Gartenstraße will ein Privatbesitzer auf seinem Grundstück gegenüber der katholischen Bonifatiuskirche ein Mehrfamilienhaus errichten lassen. Quelle: Ingo Rodriguez

Der mit der Planung von dem privaten Bauherrn beauftragte Architekt Werner Haller aus Gehrden gibt auf Nachfrage detaillierter Auskunft: „Es soll – inklusive Erdgeschoss – ein dreigeschossiges Gebäude mit einem zusätzlichen Staffelgeschoss gebaut werden“, berichtet Haller. Geplant seien in dem neuen Mehrfamilienhaus insgesamt sieben Wohneinheiten. Außerdem sollen laut Architekt auf dem Grundstück auch noch sechs Garagen und ein Kinderspielplatz entstehen. Die Zufahrt und Erschließung der künftigen Baufläche und des neuen Wohngrundstücks ist laut Haller über eine Stelle am Stadtweg geplant. Einen Termin für den möglichen Beginn der Bauarbeiten nennt der Architekt nicht. Er verweist nur auf die derzeitige behördliche Prüfung des bereits eingereichten Bauantrages.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

125 Mitglieder zählt der Historische Verein Lemmie. In seiner Jahresversammlung setzten die Mitglieder auf Kontinuität und bestätigten alle Vorstandsmitglieder im Amt.

17.02.2019

Ein Märchennachmittag des Vereins Mehrgenerationenhaus Gehrden hat Kinder, Erwachsene und Senioren in die Stadtbibliothek gelockt. Es war die erste Kulturveranstaltung des Vereins.

16.02.2019

Der bekannte Strafverteidiger Matthias Waldraff hat beim Neujahrsempfang der CDU Gehrden im Dorfgemeinschaftshaus Redderse über die Justiz und seine Beziehung zu Gehrden gesprochen.

19.02.2019