Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Radioaktive Dose auf Wertstoffhof gefunden
Region Gehrden Nachrichten Radioaktive Dose auf Wertstoffhof gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 16.10.2017
Die Feuerwehrleute untersuchten die Dose mit einem Geigerzähler, der eine leicht erhöhte Strahlung anzeigte. Quelle: Elena Everding
Anzeige
Gehrden

Um 13.43 Uhr alarmierten Mitarbeiter des Wertstoffhofes die Gehrdener Feuerwehr, da zwei möglicherweise gefährliche Gegenstände angegeben wurden. Im Sammelcontainer für Gefahrstoffe fanden sie zum einen eine kleine Dose mit dem Warnhinweis "Vorsicht! Radioaktiv" sowie einem handgemalten Radioaktivitäts-Piktogramm. Die Gehrdener Einsatzkräfte verständigten daraufhin zur Unterstützung den Gerätewagen Messtechnik der Feuerwehr Seelze.

Zuvor räumte die Feuerwehr, die mit 19 Feuerwehrleuten im Einsatz war, das Gelände. Der Geigerzähler der Seelzer Feuerwehr gab dann Entwarnung: Von der Dose ging nur eine sehr leichte Strahlung aus. Öffnen wollten die Einsatzkräfte die Dose allerdings nicht, sie sicherten sie in einem größeren Behältnis. Sie soll nun in einem Labor untersucht und dann fachgerecht entsorgt werden.

Anzeige

Zum anderen fanden die aha-Mitarbeiter ein durchsichtiges Fläschchen, in dem sich laut Aufschrift eine explosive Chemikalie in Granulatform befand. Das Fläschchen wird ebenfalls im Labor untersucht. Eine unmittelbare Gefahr ging davon allerdings nicht aus - die Chemikalie kann laut Ortsbrandmeister Peter-Albert Fricke nur explodieren, wenn die sehr heiß wird oder auf den Boden geworfen wird. "Die Polizei wird wohl die Ermittlungen aufnehmen, um herauszufinden, wer die Gegenstände hier abgegeben hat", sagte Fricke. Nach einer Stunde konnte der Wertstoffhof wieder geöffnet werden.

Von Elena Everding

Dirk Wirausky 16.10.2017
Dirk Wirausky 16.10.2017