Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Radrennen: Parkende Autos werden abgeschleppt
Region Gehrden Nachrichten Radrennen: Parkende Autos werden abgeschleppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 17.05.2019
Die Hinweisschilder sind bereits aufgestellt. Am Sonntag gilt im Bereich der Radrennstrecke ein absolutes Halteverbot. Quelle: Dirk Wirausky
Gehrden

Wegen der 55. Auflage des Bürgerpreises der Stadt Gehrden sind am Sonntag, 19. Mai, einige Straße in der Innenstadt gesperrt. An dem 1,3 Kilometer langen Rundkurs, der durch die Gartenstraße, Große Bergstraße, Kleine Bergstraße, Schäfereiweg, Neue Straße und Calenberger Straße führt, besteht von 10 bis 20 Uhr ein absolutes Halteverbot. Während der Radsportveranstaltung werden die Fahrzeughalter gebeten, ihre Autos in diesen Straßen nicht zu abzustellen. Parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt. Die Burgbergstadt sollte am Renntag zudem weiträumig umfahren werden. Der Ordnungsdienst wird auch in diesem Jahr von der Freiwilligen Feuerwehr Gehrden übernommen.

Das älteste Radrennen Norddeutschlands wird um 13.30 Uhr gestartet. Start und Ziel ist die Gartenstraße am Steintor. Veranstalter ist der Hannoversche Radsport-Club. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Cord Mittendorf übernommen. Für das leibliche Wohl an der Rennstrecke ist ebenfalls gesorgt.

Von Dirk Wirausky

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fotoausstellung „Lebendige Kirche!?“ im evangelischen Gemeindezentrum öffnet am Sonntag. Zu sehen ist die Margarethenkirche in all ihren Facetten, festgehalten in 30 Fotografien.

16.05.2019

Gehrdens Verwaltungschef Cord Mittendorf will künftig den direkten Ausrausch mit den ehrenamtlichen Helfern in Leveste suchen. Die hatten den Zustand des Friedhof kritisiert. Mittendorf versprach zudem, dass noch fehlende Maßnahmen umgesetzt werden.

16.05.2019

Stadt und Kirche haben sich bei der geplanten Marktplatzgestaltung weitgehend geeinigt. Ein detailliert Entwurf soll Mitte Juni vorgestellt werden. Derweil möchte die Gruppe Grüne/Linke, dass eine alte Idee wieder aufgenommen wird.

15.05.2019