Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kein Wechselgeld? Aussteigen!
Region Gehrden Nachrichten Kein Wechselgeld? Aussteigen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.06.2013
Von Kerstin Siegmund
Die Gehrdenerin wollte die Fahrt mit einem 50-Euro-Schein bezahlen, den der Fahrer nicht wechseln konnte. Die 17-Jährige musste aussteigen.
Die Gehrdenerin wollte die Fahrt mit einem 50-Euro-Schein bezahlen, den der Fahrer nicht wechseln konnte. Die 17-Jährige musste aussteigen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Gehrden

Die Schülerin musste aussteigen. Ihren Termin bei der Berufsberatung in Barsinghausen hätte sie verpasst, wenn ihre Mutter sie nicht mit dem Auto von Redderse nach Barsinghausen gefahren hätte.

Nach Angaben eines Regiobus-Mitarbeiters ist die Schülerfahrkarte der Gehrdenerin, die in Springe zur Schule geht, nur bis Redderse gültig. „Eine 17-Jährige muss wissen, wie weit sie damit fahren darf.“ Das angebliche Unwissen über die Zonen benutzten Fahrgäste häufig als Ausrede.

Der Fahrer sei nicht verpflichtet, einen 50-Euro-Schein zu wechseln. Wer mit mehr als 20 Euro bezahlen wolle, erhalte den Rest per Gutschrift oder als Überweisung. Dieses Prinzip gelte bundeseinheitlich und sei eingeführt worden, weil zahlreiche Fahrgäste das geringe Wechselgeld des Fahrers ausnutzten. „Sie legten einen großen Geldschein vor und rechneten damit, dass sie umsonst fahren können, weil der Fahrer nicht rausgeben kann“, sagte der Mitarbeiter.

Ihm liegt seit gestern eine schriftliche Beschwerde der Mutter vor. Nach dem darin geschilderten Sachverhalt habe sich der Fahrer eines Subunternehmers, der für Regiobus fährt, am Freitagmorgen nach Vorschrift verhalten und eine Gutschrift für das Wechselgeld angeboten. Diese hatte die Schülerin abgelehnt. Die Mutter der 17-Jährigen ist erbost. „Das Verhalten des Busfahrers ist mehr als unangemessen und unverantwortlich. Uns sind zusätzliche Kosten entstanden. Wir behalten uns rechtliche Schritt vor.“

Ingo Rodriguez 14.06.2013
Dirk Wirausky 12.06.2013
Ingo Rodriguez 10.06.2013