Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trio von Lesestärke 3 tritt in Stadtbibliothek auf
Region Garbsen Nachrichten Trio von Lesestärke 3 tritt in Stadtbibliothek auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 10.02.2019
Heiner Schädel, Jördis Coldewey und Dieter Albrecht sind Lesestärke 3. Das Trio liest an zwei Abenden in der Stadtbibliothek. Quelle: privat
Garbsen-Mitte

Unter dem Titel „Ick wunder mir über jar nischt mehr“ präsentiert das Trio von Lesestärke 3 am Dienstag und Donnerstag, 19. und 21. Februar, jeweils um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek humorvolle und satirische Texte. Als Ideengeber für das Programm haben sich Jördis Coldewey, Heiner Schädel und Dieter Albrecht den Altmeister des Kabaretts, Otto Reutter, ausgesucht. Bereits zum 13. Mal hat der Förderkreis Leselust ein Programm für „Große lesen für Große“ zusammengestellt. Für die musikalische Begleitung sorgt Christof Wenzel.

Trio liest ironische und satirische Texte

„Ick wunder mir über jar nischt mehr“ ist der Titel eines 1926 verfassten scherzhaft-satirischen Reutter-Gedichts. Dem Vorbild folgen die Mitglieder von Lesestärke 3. Sie nehmen Entwicklungen der Gegenwart aufs Korn, über die Leute den Kopf schütteln oder die einem die Sprache verschlagen. Absurdes, Kurioses, und Ungereimtes aus den Bereichen Kommunikation, Technik, Mode, Erziehung und Politik beleuchtet das Trio mal ironisch, mal satirisch, aber immer unterhaltsam.

Zu hören sind Texte der Autoren, die als Meister von Satire und Humor gelten: Neben Reutter sind das Karl Valentin, Heinrich Heine, Kurt Tucholsky und Erich Kästner. Zu Wort kommen auch weniger bekannte Literaten, die der Gesellschaft ebenfalls auf ihre Art den Spiegel vorhalten. Platzreservierungen nimmt die Stadtbibliothek, Rathausplatz 14, unter Telefon (05131) 707170 entgegen. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Lesetaschenprojekt des Förderkreises Leselust sind erwünscht.

Von Anke Lütjens

„Wunderkinder“ ist das nächste Konzert der Reihe Schloß Ricklinger Konzerte am Sonntag, 17. Februar, um 18 Uhr in der Barockkirche überschrieben. Es spielen junge Musiker der Musikhochschule Hannover.

09.02.2019

Im Handwerk fehlen Fachkräfte –besonders bei Bäckern und Fleischern. Die Garbsener Familienunternehmen Langrehr und Gumpert entwickeln eigene Strategien, um Nachwuchs für sich zu finden.

08.02.2019

Ende 2018 hat die Frielinger Fleischerei Tegtmeier geschlossen. Der Rückgang von Bäckern und Fleischern fällt aber moderater aus als in Hannover.

08.02.2019