Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizisten wehren sich mit Pfefferspray gegen Angriffe
Region Garbsen Nachrichten Polizisten wehren sich mit Pfefferspray gegen Angriffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 13.10.2019
Die Polizei Garbsen nimmt vor einem Kiosk auf der Horst mehrere Männer vorläufig fest. Quelle: Symbolbild (Rainer Dröse)
Anzeige
Auf der Horst

Mehrere Festnahmen, Gewalt gegen Beamte, Flucht: Polizisten haben am Sonnabend in Garbsen mitten in einer schweren Auseinandersetzung gestanden. Begonnen hatte alles mit einer Beschwerde über Lärm.

Auseinandersetzung eskaliert

Nach Angaben der Polizei hatten sich Anlieger gegen 23.56 Uhr über Lärm von einer Gruppe vor einem Kiosk im Stadtteil Auf der Horst beschwert. Als der erste Streifenwagen eintraf, flüchteten die jungen Leute. Nur ein 24-Jähriger konnte gestellt werden. Als Polizisten die Personalien aufnehmen wollten, versuchte ein zweiter 24-Jähriger, das massiv zu torpedieren. Einen Platzverweis ignorierte der Mann.

Anzeige

Inzwischen trafen Besatzungen weiterer Streifenwagen ein. Mit vereinten Kräften versuchten die Polizisten, den Mann vom Platz zu drängen. Der 24-jährige Störer setzte sich zur Wehr, konnte aber vorläufig festgenommen genommen werden. Doch die Situation soll weiter eskaliert sein. Die Polizisten sahen sich einer immer größer werdenden Gruppe gegenüber. Ein 25-Jähriger soll versucht haben, die Festnahme des 24-Jährigen zu verhindern.

Polizei greift zu Pfefferspray

Der Mann trat und schlug einen 25- und einen 23-jährigen Polizisten. Die Situation konnte erst aufgelöst werden, als ein Polizist zum Pfefferspray griff und den Widerstand des Angreifers brach. Währenddessen konnte der 24-jährige Störer fliehen. Und es flogen Knallkörper: Ein polizeibekannter 26-Jähriger warf die Böller in Richtung Polizei. Auf dessen Balkon wurde später Pyrotechnik ohne jeden Aufdruck gefunden. Auch dieser Mann wurde in Polizeigewahrsam genommen.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Markus Holz