Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wespenberater Michael Lucas ist seit Jahren ehrenamtlich im Einsatz
Region Garbsen Nachrichten

Garbsen: Wespenberater Michael Lucas ist ehrenamtlich im Einsatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 17.11.2020
Michael Lucas zeigt das am Bauwagen an der IGS Garbsen frisch entfernte Hornissennest. Quelle: Stadt Garbsen
Anzeige
Garbsen

Wenn es summt und brummt, ist Michael Lucas sofort zu Stelle. Sobald an einer Schule oder einem Kindergarten in Garbsen ein Wespen- oder Bienennest entdeckt wird, wird der Wespenberater der Stadt Garbsen gerufen. Der Nabu-Experte entfernt die Nester nicht nur fachmännisch, sondern präpariert verlassene Nester auch noch so, dass sie im Anschluss im Unterricht als Anschauungsobjekt genutzt werden können.

Um sich für seinen Einsatz zu bedanken, haben ihm Michael Kählke, Fachbereichsleiter für Bildung, und Britta Rezler, die bei der Stadt Garbsen im Bereich Bildung und Kinderbetreuung arbeitet, einen Besuch abgestattet. Lucas war gerade dabei, in einem Bauwagen an der IGS ein Hornissennest zu entfernen und berichtete begeistert von seiner Tätigkeit. „Bienen und Hornissen sind mir die liebsten Tiere. Sie lassen sich kitzeln und füttern und sind zutraulich.“

Anzeige

Lösungen für Probleme

Der Wespenberater weiß, welche Tiere ihre Nester aus welchen Materialien bauen und bei welchen man lieber nicht in die Flugbahn läuft. In Vorträgen informiert er über die verschiedenen Hautflügler, die in Niedersachsen immer weniger werden, um sich für den Artenschutz starkzumachen. „Ich berate nicht nur, sondern finde auch für jedes Problem die passende Lösung“, sagt Lucas.

Nicht immer müssen Nester vermeintlich gefährlicher Arten entfernt werden. Hornissennester beispielsweise werden von ihren Bewohnern nur für eine begrenzte Zeit besiedelt und dann verlassen. „Wenn man sich nicht auskennt, sollte man auf keinen Fall selbst tätig werden und bloß nicht am Hornissennest wackeln“, sagt er.

Info: Wer den Rat von Lucas in Anspruch nehmen möchte, erreicht ihn unter Telefon (0 51 31) 47 67 48 und findet auf www.wespen-in-garbsen.de nähere Informationen zu seiner ehrenamtlichen Tätigkeit.

Von Linda Tonn