Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wasserverband verlegt Leitungen unter der B 6
Region Garbsen Nachrichten Wasserverband verlegt Leitungen unter der B 6
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.08.2019
Das Rohr wird langsam eingezogen und kommt mehr als 120 Meter weiter in der zweiten Baugrube ans Tageslicht. Quelle: Jutta Grätz
Garbsen-Mitte/Berenbostel

Die Erweiterung der neuen Transportleitungen für den Campus und die geplanten Baugebiete in Berenbostel geht sichtbar voran: Am Freitag hat der Wasserverband Garbsen-Neustadt ein rund 120 Meter langes Rohr entlang der Straße An der Universität verlegen lassen. Nach rund zwei Stunden hatten Mitarbeiter des Unternehmens RTH das blaue Kunststoffrohr vom Kreisel an der Osteriede bis auf Höhe des Café del Sol eingezogen – ohne einen offenen Graben und mittels einer horizontalen Bohrung. „Es ist alles glattgegangen, wir liegen voll im Zeitplan“, sagte Torsten Matussek, Leiter der Wasserverteilung des Verbandes.

Noch bis kurz vor 8 Uhr hatten sich auf einer Länge von 120 Metern aneinandergeschweißte Kunststoffrohre an der Straße An der Universität bis in die Osteriede geschlängelt. Dann begann der Boden zu vibrieren: Die sogenannte Horizontalbohranlage zog das lange blaue Kunststoffrohr von der ersten Baugrube aus durch den Boden und beförderte es rund 120 Meter weiter – und ein bisschen mit Lehm und Erde beschmiert – ans Tageslicht.

Die gesamten Arbeiten in diesem Bereich sollen Anfang September beendet sein. „Wir wollen die Baustelle so schnell wie möglich schließen, damit das Unternehmen Strabag die weiteren Straßen und Gehwege rund um den Campus bauen kann“, sagte Matussek. Die Einbahnstraßenregelung An der Universität für Autofahrer bleibt bis zum geplanten Ende der Arbeiten bestehen, der kurzzeitig gesperrte Kreisel an der Osteriede konnte bereits am Freitag wieder geöffnet werden.

Baustelle zieht weiter in Richtung B 6

Die Arbeiten am neuen Campus waren der Auftakt für insgesamt vier Bauabschnitte auf einer Länge von 670 Metern. Diese erstrecken sich von der Straße An der Universität bis zur Kreuzung Langenhagener Straße/Wreschener Allee und sollen bis Ende November beendet sein. Am Montag, 12. August, ist die Baustelle weiter in Richtung Bundesstraße 6 an die Hornbach-Kreuzung gerückt. Dort lässt der Wasserverband im Laufe der Woche die neuen Rohre unter der B 6 verlegen – bei laufendem Verkehr. Mit einer Pilotbohrung wird der Bereich vorbereitet.

In den Jahren 2020 und 2021 soll die Erweiterung der Transportleitung entlang der Wreschener Allee und der Dorfstraße bis zum Anschluss am Neuen Landweg fortgesetzt werden. Der Wasserverband investiert rund 800.000 Euro in die neuen Leitungen.

Wasserverband versorgt 30.000 Haushalte

Bereits im Jahr 2018 waren auf einer Länge von 900 Metern neue Rohre bis zum Campus Maschinenbau verlegt worden. Diese sollen den erhöhten Wasserbedarf im Bereich der Universität sicherstellen. Der Wasserverband Garbsen-Neustadt versorgt aktuell rund 30.000 Haushalte und etwa 115.000 Menschen mit Trinkwasser. Das Gesamtnetz der Transportleitungen ist mehr als 900 Kilometer lang.

Von Jutta Grätz

Die Kirchengemeinde Silvanus in Garbsen-Berenbostel lädt für Sonntag, 18. August, um 10 Uhr zu einem besonderen Gottesdienst ein. Pastor Ulrich Tietze berichtet über eine Wüstenwanderung in Tunesien.

12.08.2019

Die SPD Garbsen fordert die Stadtverwaltung auf zu prüfen, ob bei öffentlichen Veranstaltungen der Gebrauch von Einweggeschirr aus Plastik verboten werden kann. Zudem soll auf Mehrwegbecher umgestellt werden.

12.08.2019

Am Stadtbahn-Endpunkt haben sich zwei Frauen in der Nacht zu Sonnabend geprügelt. Beide sind wegen Körperverletzung angezeigt und der Polizei Garbsen aus anderen Vorfällen bekannt.

11.08.2019