Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugendliche bauen im Stadtpark ein Tor zum See
Region Garbsen Nachrichten Jugendliche bauen im Stadtpark ein Tor zum See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 11.09.2019
Lena (14) bindet die Äste mit einer Schnur fest aneinander. Quelle: Gerko Naumann
Garbsen-Mitte

Der Stadtpark in Garbsen-Mitte erhält in dieser Woche ein Ausflugsziel: Neun Jugendliche der Oberschule Berenbostel gestalten beim Workshop Young Artival ein Kunstwerk aus Holz. Verantwortlich für das Projekt sind die Künstler Frank Nordiek und Wolfgang Buntrock vom Atelier LandArt in Hannover.

Eine schöne Kulisse für Fotos

Und was stellt das Werk dar? „Einen Torbogen mit Blick auf den Schwarzen See“, sagt die 14-jährige Schülerin Aylin – und erklärt auch gleich den Sinn des Gebildes: „Hier können sich die Leute hinstellen und Fotos vor einem schönen Hintergrund machen.“

Der (fast) einzige Werkstoff, den die Teilnehmer verwenden, ist übrigens Holz. Das haben die Schüler selbst am ersten Tag der Projektwoche gesammelt, berichtet Buntrock. „Es handelt sich ausschließlich um Totholz aus dem Klosterforst in Marienwerder.“ Zum Stabilisieren des Bogens binden die jungen Künstler die Äste mit einer Schnur fest zusammen.

Eröffnung ist am Donnerstag

Interessierte können sich das fertige Kunstwerk ab Donnerstag, 12. September, ansehen. Um 14 Uhr beginnt an diesem Tag die Vernissage an der sogenannten Tauchertreppe am Schwarzen See im Stadtpark.

Am Schwarzen See im Stadtpark in Garbsen entsteht ein neues Kunstwerk: Die Künstler Wolfgang Buntrock und Frank Nordiek bauen mit Schülern einen Torbogen aus selbst gesammelten Ästen.

Von Gerko Naumann

Der Kulturausschuss hat am Dienstag klar für einen zentralen Standort der Musik- und Kunstschule in Garbsens Stadtmitte gestimmt. Trotzdem sollen Angebote in den Ortsteilen erhalten bleiben.

11.09.2019

Kein Lasertag mehr in Garbsen: Der Betreiber Lasergame XXL schließt seine Halle in Berenbostel zum 15. September. Buchungen sind ab dann nicht mehr möglich, heißt es auf Facebook.

11.09.2019

Das Meinfest ist ein Fest von Nachbarn für Nachbarn und der unterschiedlichen Kulturen. Am Sonnabend, 14. September, ist von 15 bis 20 Uhr auf dem Hérouville-St.-Clair-Platz wieder allerhand los.

11.09.2019