Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat Osterwald gibt 2000 Euro für neuen Boden in Reithalle
Region Garbsen Nachrichten Ortsrat Osterwald gibt 2000 Euro für neuen Boden in Reithalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 16.11.2019
Der Boden der Reithalle in Osterwald ist bereits ausgetauscht worden. Quelle: Gerko Naumann
Osterwald

Der Ortsrat Osterwald hat sich von seiner spendablen Seite gezeigt: Die Politiker, die auch für Heitlingen zuständig sind, verteilten bei ihrer jüngsten Sitzung Geld aus ihren sogenannten Ortsratsmitteln. Davon haben sie pro Jahr 6500 Euro zur Verfügung. Damit können sie Vereine und Organisationen in ihrem Einzugsgebiet unterstützen.

SPD enthält sich bei Abstimmung

Ein großer Teil davon, nämlich 2000 Euro, geht in diesem Jahr an den Reit- und Fahrverein St. Georg. Der hatte kürzlich den Boden in seiner Reithalle ausgetauscht und die Politiker um finanzielle Unterstützung gebeten. „Dem Wunsch sind wir mit einer Mehrheit gefolgt, lediglich die SPD hat sich bei der Abstimmung enthalten“, sagte Ortsbürgermeister Rolf-Günther Traenapp.

Der Boden der Reithalle in Osterwald ist bereits ausgetauscht worden. Quelle: Gerko Naumann

Weitere Mittel des Ortsrates sollen den drei Jugendfeuerwehren in Osterwald Oberende, Osterwald Unterende und Heitlingen zugutekommen, kündigte Traenapp an. Das werden je nach weiteren Ausgaben etwa 300 bis 400 Euro pro Abteilung sein. „Das Geld ist gut angelegt, damit fördern wir die Zukunft der Feuerwehren“, sagte der Ortsbürgermeister.

Lesen Sie auch

Von Gerko Naumann

Tut etwas weh? Im DRK-Seniorenzentrum wir dem Umgang mit den Schmerzen der Bewohner eine große Bedeutung beigemessen. Dafür hat die Einrichtung ein Zertifikat zum Qualifizierten Schmerzmanagement erhalten – als erste in Niedersachsen.

16.11.2019

Die SPD-Fraktion hat ihr Urteil bekräftigt, dass der Neubau der IGS Garbsen die einzige Lösung sein sollte. Allerdings dürften im aktuellen und auch in künftigen Haushalten andere wichtige Investitionen nicht vernachlässigt werden. Auf einen möglichen Schulstandort will sich die Fraktion noch nicht festlegen.

15.11.2019

Das Rathaus in Garbsen bietet nicht mehr genug Platz für alle Mitarbeiter der Verwaltung. Deshalb sollen zehn von ihnen künftig in Havelse arbeiten. Das sehen die Anwohner dort nicht gern.

15.11.2019