Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kellerbühne probt für neues Stück
Region Garbsen Nachrichten Kellerbühne probt für neues Stück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 31.08.2018
Im November präsentiert die Kellerbühne das Stück "Doppeltüren"
Im November präsentiert die Kellerbühne das Stück "Doppeltüren" Quelle: Kellerbühne Garbsen
Anzeige
Auf der Horst

Auf eine fantastische Zeitreise begeben sich Ensemblemitglieder der Kellerbühne Garbsen. Sie proben auf Hochtouren für ihr neuen Stück „Doppeltüren“, geschrieben von Alan Ayckbourn. Premiere ist am Sonnabend, 10. November, um 19.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums am Planetenring. Der Vorverkauf beginnt am Sonnabend, 1. September.

Zeitreise durch die Doppeltür

Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 11. November, um 17 Uhr sowie am Sonnabend, 17. November, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 18. November, um 17 Uhr vorgesehen. Unter der Regie von Didier Carmona vereinen sich neue und altbekannte Gesichter der Kellerbühne, die zu einer aufregenden Reise zwischen Raum und Zeit aufbrechen.

Hat sich das nicht schon jeder irgendwann einmal gewünscht: Für einen Augenblick in die Vergangenheit zurückreisen, um eine Kleinigkeit zu verändern. Aber was würde wirklich passieren und – kann man die Vergangenheit verändern? Darum geht es auch in dem Stück. Die Geschichte spielt in einem Londoner Hotel zwar in einer Suite, aber in drei verschiedenen Zeiten. Dabei entpuppt sich die Doppeltür der Suite überraschend als Zeitmaschine. Zwei Morde wurden vor Jahren begangen, ein dritter steht unmittelbar bevor.

Geschäftig hasten zwei Frauen, das damalige und das potenzielle Opfer, quer durch Vergangenheit und Zukunft, um ihr besiegeltes Schicksal abzuwenden. Verfolgt werden sie dabei von einem wild entschlossenen Killer und einem zunehmend verwirrten Hoteldetektiv, bis am Ende nichts mehr so ist, wie es einmal war.

Hommage an die Frauen

Erfolgsautor Alan Ayckbourn spielt mit Zitaten aus Thrillern und Science-Fiction-Filmen und experimentiert fröhlich mit den theatralischen Möglichkeiten von Zeit und Raum. Das Stück ist aber auch eine Hommage an die Frauen, die sich gegen die Männer zur Wehr setzen. Mit Mut und Geschick nehmen sie ihr Schicksal in die eigene Hand.

Karten kosten 12 Euro für Erwachsene, für Schüler und Studenten 9 Euro jeweils inklusive 1 Euro für den Erhalt der katholischen Kirchen in Garbsen. Karten sind in den katholischen Pfarrämtern in Garbsen, im Kulturbüro im Rathaus, bei Stein Unterhaltungselektronik in Havelse sowie bei Optiker Schade in Altgarbsen erhältlich.

Von Anke Lütjens

03.09.2018
31.08.2018