Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Garbsener können sich an Ausstellung im Kalle beteiligen
Region Garbsen Nachrichten Garbsener können sich an Ausstellung im Kalle beteiligen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.05.2019
Martina Schramm beteiligt sich mit einem ihrer kraftvollen Gemälde an der neuen Bürgerausstellung im Kulturhaus Kalle. Quelle: Martina Schramm
Havelse

 Kleinkariert, das steht für kleinlich, engstirnig, spießig, übergenau, detailverliebt, aber auch für exakt, genau und formalistisch. Und auch für ein Muster mit kleinen Karos. „Kleinkariert“ lautet das Motto für die nächste Bürgerausstellung im Kulturhaus Kalle in Havelse, An der Feuerwache 3-5. Kreative aus Garbsen und Umgebung sind eingeladen, sich mit bis zu drei Werken zu beteiligen. „Wir freuen uns auf abstrakte und gegenständliche Bilder, Collagen, Objekten, Plastiken, Skulpturen und auch textile Exponate“, sagt Martina Schramm vom Kalle-Team. Noch bis zum Freitag, 31. Mai, nehmen Schramm und Kollegin Andrea Roppelt die Werke entgegen.

Die Ausstellungseröffnung am Sonnabend, 15. Juni, wird musikalisch von der Band Querbeatz begleitet. Beginn ist um 17 Uhr. Anmeldung nehmen Andrea Roppelt, Telefon (0 51 37) 9 82 28 59, E-Mail: andrea.roppelt@garbsen.de, und Martina Schramm, Telefon (0 51 31) 45 45 31, E-Mail: schramm-art4you@t-online, entgegen.

Von Jutta Grätz

36 Viertklässler der Grundschule Stelingen sind am Freitag bei der Fahrradrallye durch den Stelinger Wald geradelt. Die Aktion ist Teil der Umwelttage der Stadt und soll das Umweltbewusstsein fördern.

20.05.2019

Ab Sonnabend geht es für die Garbsenerin Carlotta Truman beim ESC um alles. Um 18 Uhr startet das Programm auf dem Rathausplatz. Mit dabei: RTL-Promibäcker René Oliver, Mutter Kimberley Truman und weitere Weggefährten.

20.05.2019

In der Wilhelm-Reime-Straße haben die Vorbereitungen für den Abriss der leerstehenden Ladenzeile begonnen. Damit soll Platz für das neue Quartierszentrum geschaffen werden. Ab Donnerstag rollen die Bagger.

22.05.2019