Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rat entscheidet über Wohnungsbau in Garbsen-Mitte
Region Garbsen Nachrichten Rat entscheidet über Wohnungsbau in Garbsen-Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 14.08.2019
Bei der Ratssitzung am Montag in Garbsen fallen wichtige Entscheidungen – unter anderem über die Umgestaltung der Stadtmitte. Quelle: Gerko Naumann (Archiv)
Garbsen-Mitte

Klimaschutz, mehr bezahlbare Wohnungen und freies Wlan in städtischen Gebäuden: Der Rat nimmt am Montag, 19. August, mit einer langen Liste an Themen seine Arbeit nach der Sommerpause wieder auf. Die Politiker tagen ab 18.15 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Im Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung steht das Wohnbauprojekt in Garbsen-Mitte. Das Wohnungsbauunternehmen Theo Gerlach und die WGH wollen auf der knapp 19.500 Quadratmeter großen Fläche zwischen Europaallee, Meyenfelder Straße und der Zufahrt zum Kino 230 neue Wohnungen bauen – verteilt auf vier Gebäude. Die Kosten: 68 Millionen Euro. Der Baubeginn ist für 2020 geplant.

Der Rat entscheidet unter anderem über den Bebauungsplan „Wohnen Neue Mitte“. Damit soll ein Teil des Langzeitprojekts Neue Mitte zur Umgestaltung des Stadtzentrums auf den Weg gebracht werden. Vor der Ratssitzung tagen ab 16 Uhr der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung und der Ortsrat Garbsen in gemeinsamer öffentlicher Sitzung. Auch diese Gremien beraten über das Wohnbauprojekt in der Neuen Mitte.

Politiker beraten über Klimaschutz

Auf der Tagesordnung der Ratssitzung stehen auch viele Umweltschutzthemen: Die CDU/FDP-Gruppe stellt ihren Antrag „1000 Bäume pflanzen für Garbsen“ vor, Bündnis 90/Die Grünen das Thema „Klimaschutz fester Bestandteil in Drucksachen“ und die SPD-Fraktion präsentiert ihren Antrag „Verbot von Einweggeschirr aus Plastik“. Außerdem sprechen die Politiker über den Antrag der Grünen, dass der Stadtrat die Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ unterstützen solle und damit die Seenotrettung von Flüchtlingen. Und ein Antrag der SPD beschäftigt sich mit Vorschlägen für mehr bezahlbare Wohnungen in Garbsen.

Zu Beginn der Sitzung wird den Bürgern die Möglichkeit gegeben, ihre Fragen an Politiker und Mitarbeiter der Verwaltung zu stellen.

Von Jutta Grätz

Weil beim Autowaschen Rückstände von Öl und Putzmitteln ins Grundwasser gelangen, rät die Stadt, den Wagen nicht auf dem eigenen Grundstück zu reinigen. In der Waschanlage werde das Wasser korrekt entsorgt.

13.08.2019

In unserer Sommerserie „Eine Stunde mit ...“ wollen wir die Garbsener zum Gespräch treffen, sie kennenlernen und ihre Geschichten erzählen. Heute: Die Pflegefachkraft Angelique Kummer aus Meyenfeld.

13.08.2019

Weil die IGS Garbsen zum neuen Schuljahr ihre Unterrichtszeiten ändert, fahren auch die Busse der Linien 410, 421 und 430 ab Donnerstag, 15. August, zu geänderten Zeiten. Einige Fahrten fallen sogar komplett weg.

13.08.2019