Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das sind die neuen Filme im Kino Garbsen
Region Garbsen Nachrichten Das sind die neuen Filme im Kino Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 12.02.2019
Christoph Waltz (Dr. Dyson Ido) in Alita: Battle Angel. Quelle: Twentieth Century Fox/dpa
Garbsen

Das Garbsener Kino Cinestar nimmt ab Donnerstag, 14. Februar, vier neue Filme ins Programm: Club der roten Bänder läuft an, außerdem Alita, Sweethearts und Happy Deathday – unsere Übersicht zur neuen Kinowoche.

Club der roten Bänder

Drei Staffeln lang ging es in der VOX-Serie „Club der roten Bänder“ um sechs Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen im fiktiven Albertus-Klinikum leben müssen. Trotz der unterschiedlichen Krankheitsbilder finden Leo, Jonas, Emma, Alex, Toni und Hugo zusammen und gründen den Club der roten Bänder. Jetzt finden die Jugendlichen auch den Weg ins Kino. Ab 12 Jahren.

Alita (3D)

Die Verfilmung des gleichnamigen Mangas von Yukito Kishiro. Der Arzt Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) lebt in der fernen Zukunft in der düsteren Stadt Iron City. Eines Tages findet er den Kopf eines weiblichen Cyborgs und baut ihr einen neuen Körper und zieht Alita (Rosa Salazar) wie seine Tochter auf. Ihr Freund Hugo (Keean Johnson) hingegen setzt alles daran, dass sich die Androidin an ihre Vergangenheit erinnert, und Iron City rettet. Science Fiction, ab 12 Jahren.

Sweethearts

Die alleinerziehende Mutter Mel (Hannah Herzsprung) will sich und ihrer Tochter durch einen Diamantendiebstahl ein besseres Leben ermöglichen. Der Plan geht schief. So ist Mel gezwungen, die planlose Franny (Karoline Herfurth) als Geisel zu nehmen.Die beiden werden von der knallharten SEK-Leiterin Ingrid von Kaiten (Anneke Kim Sarnau) verfolgt. Als Mel dann auch noch den attraktiven Polizisten Harry (Frederick Lau) als zusätzliche Geisel nimmt, ist das Chaos perfekt. Komödie, ab 12 Jahren.

Happy Deathday 2U

Zwei Jahre nach den Ereignissen an Tree Gelbmans (Jessica Rothe) Geburtstag, hat sie es weiterhin nicht wirklich leicht im Leben – und das liegt vor allem am Sterben! Nachdem die junge Studentin nämlich von einem Killer heimgesucht und kaltblütig ermordet wurde, hat sich ihr Todestag immer wieder aufs Neue wiederholt. Als es ihr gelingt, die Zeitschleife zu durchbrechen, scheint der Fluch gebannt. Fortsetzung des Horror-Hits „Happy Deathday“ von 2017, freigegeben ab 12 Jahren.

Die Sondervorstellungen

In seinen Sondervorstellungen zeigt das Kino Cinestar „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ (3D, Freitag und Sonnabend, 23 Uhr); die russische Originalversion von „Schneekönigin: Im Spiegelland“ (Sonntag, 12.30 Uhr); „Feuerwehrmann Sam: Plötzlich Filmheld“ (Sonntag, 12.40 Uhr); die russische Originalfassung von „Abgerissen“ (Sonntag, 17 Uhr) und ebenfalls am Sonntag das englische Original von „Alita“ (3D, 20 Uhr ).

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zukünftig könnte der VW-Fahrdienst Moia auch Fahrten in Garbsen anbieten. Derzeit laufen Gespräche zwischen dem Unternehmen und der Stadt. Die Parteien sind geteilter Meinung, das Taxigewerbe wartet ab.

14.02.2019

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zweimal in der Fockestraße in Berenbostel eingebrochen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

12.02.2019

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind bislang unbekannte Täter in ein Optikergeschäft in der Havelser Straße eingebrochen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

12.02.2019