Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mann leistet Widerstand gegen Polizisten
Region Garbsen Nachrichten Mann leistet Widerstand gegen Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 24.08.2018
Polizisten nehmen einen 25-Jährigen aus Garbsen wegen Widerstandes, Beleidigung und Besitzes von Betäubungsmitteln fest. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Anzeige
Berenbostel

Die Polizei Garbsen ermittelt gegen einen 25-jährigen Mann aus Garbsen wegen Widerstandes gegen Polizisten, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Am Donnerstag um kurz nach 20 Uhr wurden Polizeibeamte zu einem Einsatz am Schwarzen See gerufen. Auf der Fahrt dorthin versperrte ihnen auf einem Spazierweg an der östlichen Seite des Sees ein Mann den Weg.

Polizisten kontrollieren 25-jährigen Garbsener

Dieser ging vor dem Streifenwagen und konnte diesen offenbar nicht hören, weil er Kopfhörer trug. Als Passanten den Mann darauf aufmerksam machten, drehte sich der Garbsener plötzlich um und ging in entgegengesetzter Richtung davon. Wegen seines merkwürdigen Verhaltens entschlossen sich die Beamten, den Mann zu kontrollieren.

Anzeige

Verdächtiger hat Joint bei sich

Als die Polizisten ihn ansprachen, entdeckten sie in dessen Hand einen Joint. Der 25-Jährige soll aggressiv reagiert haben. Im Verlauf der Kontrolle soll er versucht haben, den Joint wegzuwerfen. Das wollten die Beamten verhindern. Daraufhin soll der Garbsener Widerstand geleistet versucht haben, die Polizisten mit Fußtritten zu treffen. Außerdem beleidigte er die Beamten lautstark.

Vor Ort waren diverse Passanten, die das Geschehen verfolgt haben. Diese werden gebeten, sich unter Telefon (05131) 7014515 mit der Polizeiinspektion oder mit der Polizeistation Berenbostel unter (05131) 465900 in Verbindung zu setzen.

Von Anke Lütjens