Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Endgültiges Aus für Klinikum Springe
Region Endgültiges Aus für Klinikum Springe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 08.07.2015
Von Mathias Klein
Aus für den Krankenhausbetrieb in Springe: 60 Betten werden nach Gehrden verlagert, 20 Betten werden künftig dem Krankenhaus in Laatzen zugeschlagen.
Aus für den Krankenhausbetrieb in Springe: 60 Betten werden nach Gehrden verlagert, 20 Betten werden künftig dem Krankenhaus in Laatzen zugeschlagen. Quelle: Andreas Zimmer
Anzeige
Springe

Damit hat der sogenannte Krankenhausplanungsausschuss des Landes einen Vorschlag des Runden Tisches zur Zukunft des Springer Krankenhauses genehmigt. Die Notfallversorgung in Springe wird organisatorisch vom Klinikum Robert Koch in Gehrden betreut.

Die Planer beschlossen außerdem das endgültige Aus für den Krankenhausbetrieb in Springe: 60 Betten werden nach Gehrden verlagert, 20 Betten werden künftig dem Krankenhaus in Laatzen zugeschlagen.

Der Notdienst in dem Krankenhausgebäude sei landesweit einmalig, sagte die Sprecherin des Sozialministeriums, Heinke Träger, am Mittwoch. Nach zweieinhalb Jahren solle überprüft werden, ob es sich um ein wirtschaftlich tragfähiges Projekt handele, berichtete sie. Außerdem wolle das Ministerium untersuchen, welche Auswirkungen die Notfallversorgung auf die „ambulanten Strukturen“ in Springe habe. Dabei gehe es beispielsweise darum, ob sich Fachärzte an die Notfallversorgung andocken wollten. Sollte es vor Ablauf der Frist einen neuen Antrag des Regionsklinikums zum Beispiel auf eine vorzeitige Verlängerung der Notfallversorgung geben, könne darüber geredet werden, meinte Träger.

Regionspräsident Hauke Jagau sagte, die Entscheidung sei ein wichtiger Schritt, um eine „hochwertige Notfallversorgung“ am Standort in Springe zu etablieren. Das Vorgehen des Regionsklinikums könnte landesweiten Modellcharakter bekommen, meinte Jagau, der Vorsitzender des Aufsichtsrats des Regionsklinikums ist.

Das Klinikum hatte im Rahmen seiner Medizinstrategie 2020 die Schließung des Springer Krankenhauses beschlossen. Daraufhin hatte es in Springe massive Proteste der Bürger gegeben.

Region Sommerpause erschwert Situation - Kein Durchatmen im Kita-Streik
Antje Bismark 25.06.2015
Region HAZ und die STIFTUNG Sparda-Bank - Erste Aktionen für Sommereinsatz stehen fest
18.06.2015
Region Illegale Rodung - Kahlschlag in Kirchrode
23.05.2015