Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Region Ein Toter und zwei Verletzte bei Unfall auf A2
Region Ein Toter und zwei Verletzte bei Unfall auf A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 28.03.2011
polizei15.jpg
Stau nach einem schweren Unfall. Quelle: Symbolfoto/Schaarschmidt
Anzeige

Bei einem Unfall am Montagmorgen gegen 3.20 Uhr starb ein Autofahrer. Zwei weitere Personen wurden verletzt, einer davon schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann am frühen Morgen auf der A2 in Richtung Dortmund in seinem Peugeot unterwegs, als er aus ungeklärten Gründen zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Lauenau von der Fahrbahn abkam und ins Schleudern geriet. Anschließend prallte das Auto frontal gegen die Mittelschutzplanke und blieb auf der linken Spur quer zur Fahrbahn stehen.

Ein 34-Jähriger hielt vor dem Fahrzeug an und bot dem Verunfallten seine Hilfe an. Ein herannahender 37-Jähriger erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr in die linke Seite des Peugeots. Dieser wurde durch die Kollision gegen umgeschleudert und klemmte den Peugeot-Fahrer zwischen den beiden Autos ein. Dieser erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Der 34 Jahre alte Helfer im Golf wurde mit schweren und der 37-jährige BMW-Fahrer mit leichten Verletzungen in Kliniken gebracht.

Der Unfall zog eine Vollsperrung der A2 in Richtung Dortmund bis etwa 08.20 Uhr nach sich. Es kam zu einem Rückstau von bis zu 18 Kilometern. Inzwischen ist die Vollsperrung wieder aufgehoben, der Stau ist jedoch nur rund neun Kilometer lang.

sta

Felix Harbart 21.03.2011
Manuel Becker 18.03.2011