Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vier Festivals locken Musikfans in den Norden
Region Burgwedel Nachrichten Vier Festivals locken Musikfans in den Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 14.06.2019
Die schwedische Rockband Thundermother tritt bei der Lehrter Rocknacht auf. Quelle: privat
Burgwedel / Lehrte / Mellendorf

Mal so richtig abfeiern, unter freiem Himmel, eine Nacht oder auch ein volles Wochenende lang? Kein Problem, im Norden der Region Hannover ist das möglich. In diesem Sommer gibt es Festivals in Mellendorf, Lehrte, Immensen und Fuhrberg. Los geht es schon am Sonnabend, 15. Juni, ab 12 Uhr mit dem Techno-Festival Wave im Spaßbad in Mellendorf – Tickets unter www.waves-openair.de.

Die Klassiker der Szene folgen in den nächsten Wochen, die Festivals mit den großen Namen sind die Rocknacht in Lehrte, Zytanien in Immensen und ganz neu „Fuhrberg rockt“ am 31. August.

Alles fast neu in Sachen Musik bei der 21. Ausgabe der Rocknacht am Sonnabend, 22. Juni, ab 16.30 Uhr in Lehrte, auf dem Gelände des Motorrad Vereins MV am Fuhrenweg. Klar – Rock ist Rock, doch die Interpreten sind erstmals in Lehrte auf der Bühne. Als Höhepunkt der Rocknacht kommt die Band Still Counting nach Lehrte. Die Hessen werden bei Einbruch der Dämmerung den Abschluss bilden. Still Counting covert als Programm die Musik der dänischen Band Volbeat, die mit wachsendem Erfolg Konzerthallen und Festivals in Europa füllt. Karten für 24 Euro plus Vorverkaufsgebühr gibt es im Vorverkauf auch bei HAZ und NP in Lehrte, Zuckerpassage 4, und Burgdorf, Marktstraße 16, sowie online unter www.mv-lehrte.de. An der Abendkasse werden die Tickets 28 Euro kosten.

Unbeschwert in Zytanien

Nächstes Spektakel: Immensen, oder besser gesagt Zytanien an der Ziegeleistraße 41. Auf dem weiträumigen Gelände der früheren Ziegelei, mit Weltraum oder Ongoliko Ville, herrscht von Freitag, 23. bis Sonntag, 25. August, der Ausnahmezustand. Bereits seit über 30 Jahren wird das Festival gefeiert. „Wer sich erinnert, weiß, dass unsere erste 'stage' nicht viel mehr war als ein ausgedientes Scheunentor auf Fässern, und so macht es uns schon ein bisschen stolz, was aus unserer einst angedachten kleinen Privatparty geworden ist“, heißt es im Programm. Elt-Musik und Reggae liefern den Soundtrack der drei Zytanien-T, die für einen ganz besonderen, fröhlich-unbeschwerter Lebenstil auf dem gesamten Gelände. Campingplatz und mehrere Wiesen nehmen die Gäste auf. Karten für drei Tage gibt es online unter tickets@zytanien.de; im Vorverkauf für 45 Euro, an der Festivalkasse anschließend für 50 Euro.

Fuhrberg rockt am 31. August

Zwei Fuhrberger wollen das neue Musikfestival Fuhrberg rockt aus der Taufe heben. Platz ist für 400 Gäste, die drei Bands mitten im Dorf erleben können.

Und zum guten Schluss kommt, wer mag, nochmals nach Mellendorf, zum Holi-Festival am Sonnabend, 7. September, 12 bis 22 Uhr, wieder im Spaßbad Am Freizeitpark. Laut wird es – und bunt. Holi lebt vom Spiel der Farben und mit denselben. Tickets gibt es für 21,99 bis 54,99 in den geschäftsstellen von HAZ und NP sowie online bei eventim.de. Weitere Informationen gibt es unter; www.holi-farbrausch.de.

Von Patricia Chadde

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufatmen bei den Vereinen: Die Sporthallen des Gymnasiums werden in diesem Jahr nicht abgerissen. Der Neubau des Gymnasiums und die neue Drei-Feld-Halle werden ab 2020 auf dem Sportplatz gebaut. Erst danach werden die alten Sporthallen weichen. Im August soll der Rat den Auftrag erteilen.

17.06.2019

190 Schulsanitäter in 36 Teams sind beim Regionswettbewerb des DRK angetreten. In neun Notfallsituationen mussten sie ihr Erste-Hilfe-Wissen unter Beweis stellen. Das Gymnasium Großburgwedel schaffte es aufs Treppchen – und belegte Platz 3.

14.06.2019

Piraten – ahoi! Auf dem Spielplatz an der Mecklenburger Straße in Fuhrberg gibt es jetzt ein neues Spielgerät. Für 9500 Euro hat die Stadt Burgwedel einen Piratenturm aufgebaut. Das hatten sich die Kinder im Dorf gewünscht. Der Turm ersetzt das alte Schiffswrack.

14.06.2019