Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kirchenbüros - wie sollen sie arbeiten?
Region Burgwedel Nachrichten Kirchenbüros - wie sollen sie arbeiten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 24.06.2018
Von Ursula Kallenbach
Das Thema Finanzen und Buchführung beschäftigt den Kirchenkreistag. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Bissendorf

Was Verwaltungen und Politiker in den Kommunen schon seit Jahren mühevoll erarbeiten mussten, ereilt jetzt die Kirchenkreisämter: Aktuell stellen auch sie ihre Haushaltsführung von der Kameralistik auf die kaufmännische Buchführung um. Der Kirchenkreistag Burgwedel-Langenhagen beschäftigt sich darum mit der schwierigen Materie in seiner nächsten Sitzung, am Dienstag, 26. Juni, in Bissendorf. Das Kirchenkreisamt Burgdorfer Land bringt die Mitglieder auf den neuesten Stand.

Der Kirchenkreistag ist das Parlament des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgwedel- Langenhagen. Das Gremium tagt öffentlich ab 18 Uhr im Gemeindehaus der St.-Michaelis-Kirchengemeinde in Bissendorf, Am Kummerberg. Interessierte Gäste sind dazu willkommen.

Anzeige

Ein weiteres Thema an dem Abend ist die Organisation der kirchlichen Gemeindebüros, für die der Kirchenkreistag im Frühjahr 2015 einen Entwicklungsprozess auf den Weg gebracht hatte. Ziel waren die Entwicklung und die anschließende Umsetzung von einheitlichen Arbeitsstandards für alle Büros der Kirchengemeinden im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen. Mittlerweile liegt die abschließende Untersuchung und Bewertung zu diesem Prozess vor.

Im Juni sind in den evangelischen Kirchengemeinden die neuen Kirchenvorstände eingeführt worden. Im Anschluss beschäftigen sich nun auch die Kirchenkreistagsmitglieder mit der Zusammensetzung ihres Gremiums in der bevorstehenden Wahlperiode. Festzulegen sind die Zahl der zu wählenden Mitglieder und der Zuschnitt der Wahlbezirke. Insgesamt hat der Kirchenkreistag also vor allem über Reformprozesse zu diskutieren, die – im Falle der Gemeindebüros – auch direkt in die tägliche Arbeit ausstrahlen.