Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schon 14-Jährige geben ihre Stimme ab
Region Burgwedel Nachrichten Schon 14-Jährige geben ihre Stimme ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 14.03.2018
Paulina und Johanna wählen beide mit 14 Jahren zum ersten Mal einen Kirchenvorstand mit, links Pastor Rainer Hemme, rechts Supterintendent Holger Grünjes. Quelle: Hesse
Fuhrberg

 Es ging nicht um GroKo oder politische Mandate: In Burgwedel haben am Sonntag wie überall in der Landeskirche evangelische Christen mit ihrer Stimme die verantwortungsvollen Ehrenämter im Kirchenvorstand ihrer Gemeinden neu besetzt. Für die kommende sechsjährige Wahlperiode waren insgesamt 21 Sitze zu vergeben: acht in der Kirchengemeinde St. Petri Burgwedel, sieben in St. Marcus Wettmar sowie sechs in der Fuhrberger Ludwig-Harms-Gemeinde; weitere Plätze werden nach der Wahl durch Berufung vergeben.

In Fuhrberg ist nach dem Gottesdisnt viel los beim Urnengang. Quelle: Hesse

Ab 14 sind Kirchenglieder wahlberechtigt. Für die 14-jährige Paulina Lott aus Fuhrberg war es das erste Mal. „Wir haben im Konfirmandenunterricht über die Arbeit der Kirchenvorstände und über die Wahl gesprochen. Es ist gut, dass wir nicht warten müssen, bis wir 16 sind, sondern dass wir schon jetzt mitentscheiden dürfen“, sagte sie. Da konnte die gleichaltrige Johanne Keller nur zustimmen: „Hier in Fuhrberg kennt jeder jeden. Wir können also ganz bewusst entscheiden, wen wir wählen – wir kennen die Kandidatinnen und Kandidaten.“

Ergebnisse wurden nicht vor Sonntagabend erwartet. Der Wahlbeteiligung versuchten die Gemeinden mit besonderen Aktionen auf die Sprünge zu helfen – so  öffneten in Fuhrberg und Wettmar Wahlcafés, in Großburgwedel wurde ein Konzert in den Gottesdienst integriert. Fuhrbergs Pastor Rainer Hemme hatte zudem täglich eine Mail an alle Konfirmanden und an die übrigen Jugendlichen seiner Gemeinde geschrieben, um sie über die Wahl zu informieren und sie dafür zu gewinnen. „Wenn 20 von ihnen kommen“, sagte er, „freue ich mich“.

Mehr zur Kirchenvorstandswahl lesen Sie in der morgigen Ausgabe.

Von Martin Lauber

Mit 22.400 Euro mehr als bisher und somit mit 123.427 Euro soll die Stadt Burgwedel sich künftig an den Kosten der VHS Hannover-Land beteiligen. Denn die schreibt zurzeit rote Zahlen.

14.03.2018

Der neue private Betreiber von gelber Post und Postbank will am neuen Standort Burgdorfer Straße Kunden zurückgewinnen, die die Postbank an der Von-Alten-Straße durch ständige Schließungen verprellt hat.

12.03.2018

Mit schwerem Gerät schafft die Abrissfirma Bähre aus Lehrte an der Kokenhorststraße Platz für die geplante Akademie der Firma Kind hörgeräte. In acht Wochen soll alles besenrein sein.

12.03.2018