Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschulen im Stadtgebiet begrüßen 197 neue Erstklässler
Region Burgwedel Nachrichten Grundschulen im Stadtgebiet begrüßen 197 neue Erstklässler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 17.08.2019
Martin und Jennifer Scharf haben die Schultüte ihrer Tochter Amelie (6) mit Haarspangen, Barbiesachen, Stiften, Radiergummi und ein paar Süßigkeiten gefüllt und machen das Erinnerungsfoto vor dem Neubau. Quelle: Patricia Chadde
Fuhrberg

Für 197 Erstklässler in Burgwedel zählt die Einschulung zu den Meilensteinen ihres jungen Lebens. Besonders aufregend war es in Fuhrberg, denn rund um die Maria-Sybilla-Merian-Schule flattern derzeit rot-weiße Absperrbänder, liegen Kieshaufen sowie Backsteinstapel und stehen Bagger und Raupen auf dem Gelände. Hier wird noch gebaut, um die bisherige Fläche der Schulräume zu verdoppeln. Doch Fuhrbergs 28 ABC-Schützen haben Glück: Ihre großzügigen hellen Klassenräume sind bereits fertig gestellt und ansprechend ausgestattet.

Fuhrbergs Erstklässler lernen im Neubau

Die Erstklässler der Fuhrberger Grundschule lernen im Neubau lesen, schreiben und rechnen. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Meike Rawlings und dem Theaterstück der Drittklässler in der Turnhalle nehmen die Neuen, aufgeteilt auf zwei Klassen, am Sonnabend ihre Lernorte dann persönlich in Augenschein. Jeder Schulanfänger hat bereits sein Namensschild und einen eigenen Ordner in der Klasse.

Die Klassenlehrerin führt die Schüler der 1 B zu ihrem Klassenraum. Quelle: Patricia Chadde

Die Angehörigen nutzen die 30-minütige Unterrichtszeit zum Klönen und genießen den Imbiss, den traditionell die Eltern der Zweitklässler organisieren. Ortsbrandmeister Marc Otte und sein Stellvertreter Carsten Möhlenbrink stellen währenddessen die erforderliche Brandwache und werfen einen schnellen Blick in den Neubau: „Das ist wirklich schön geworden“, lobt Marc Otte.

Zweizügigkeit ist bis zur dritten Klasse garantiert

„Ich bin ganz entspannt in die Ferien gegangen, als feststand, dass es Dank 28 Schulanfängern zwei erste Klassen geben wird“, berichtet Schulleiterin Meike Rawlings. Wären es nur 26 Kinder gewesen, wäre der neue Jahrgang der Maria-Sibylla-Merian Grundschule Fuhrberg einzügig unterrichtet worden. „Bis die Kinder in die Dritte kommen, ist die Zweizügigkeit gesetzt“, freut sich Rawlings über die Verlässlichkeit. Im Hinblick auf neue Baugebiete ist der Erweiterungsbau der Grundschule auch planerisch auf zwei Klassen in jedem der vier Jahrgänge ausgelegt.

Fuhrbergs Schultüten bergen Überraschungen

Für die Maria-Sibylla-Merian-Grundschüler bergen die Schultüten mehr Überraschungen und Praktisches, als Süßigkeiten. So bekommt die sechsjährige Silvana neben Büchern und Kappe auch Turnschuhe und eine Trinkflasche geschenkt. Luca kann sich über eine Geldbörse, eine Wecker und ein paar kleine Spielsachen freuen, während Menessas (6) Kreativität durch schöne Stifte gefördert wird.

Aktion zur Einschulung 2019: Feiern Sie gemeinsam mit uns und vielen Partnern

Nicht verpassen: Am Sonnabend wurden in der Region Hannover Tausende Erstklässler eingeschult. Und die HAZ feiert mit ihnen am Sonntag, 18. August, ein großes Fest an der Gilde Parkbühne. Bei der „Aktion Sicherer Schulweg“ vermitteln Experten Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr – und es gibt ein buntes Unterhaltungsprogramm. Lesen Sie hier alles, was Sie wissen müssen.

„Ich habe Arians Schultüte gesponsert“, sagt Silvia Sardag und zählt auf, was sie sich für ihren Enkel alles hat einfallen lassen: Der Sechsjährige bekommt Fördermaterialien und Malbücher, Radiergummi, Schere und ein paar Naschsachen, während die sechsjährige Jule zu Hause ein T-Shirt, Haarspangen, Anspitzer und Markenschokolade auspacken kann. Der sechsjährige Jonas hat sich einen Wecker gewünscht. Außerdem bekommt er noch Kopfhörer und wenige Süßigkeiten, wie seine achtjährige Cousine Lara verrät.

Neben der Zuckertüte ist auch das frühe Ende des Schultags eine Besonderheit der Einschulung. Kurz vor zwölf streben Schulanfänger und Angehörige nach Hause oder ins Restaurant. Am Montag geht es dann richtig los für die ABC-Schützen.

Vier Schulen unterrichten zweizügig, nur Großburgwedel ist dreizügig

Kein Erstklässler bleibt bei seiner Einschulung allein. Am ersten Schultag kommen Eltern und Verwandte mit in die Schule und können die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen. Die meisten Mitschüler haben Großburgwedeler, wo 66 Schüler auf drei Klassen verteilt werden. In Fuhrberg wurden 28 Kinder eingeschult, in Kleinburgwedel gibt es 40 Erstklässler, in Thönse sind es 30 ABC-Schützen und in Wettmar verteilen sich 33 Jungen und Mädchen auf je zwei Klassen. cha

Lesen Sie auch:

Fuhrberg: Bauarbeiten an Schule liegen im Plan

Kinder räumen Müll hinter ihrer Schule weg

Digitalpakt: Burgwedeler Schulen bekommen mehr als 1 Million Euro

So bunt feiert die HAZ am Sonntag den Schulstart

Schulbeginn: Auf diese Fragen sollten Eltern die Antwort kennen

Von Patricia Chadde

Das Geld kommt gerade recht. Vor den Sommerferien verabschiedete der Rat den Medienentwicklungsplan für die Burgwedeler Schulen. Nun kann die Stadt mehr als 1 Million Euro aus dem Digitalpakt bekommen. Am Ende soll es für jeden Schüler ein eigenes Ipad geben.

16.08.2019

Nach neun Monaten Bauzeit ist der neue Radweg an der K 116 zwischen Thönse und Neuwarmbüchen fertig. Gemeinsam mit dem Burgwedeler ADFC-Vorsitzenden sind wir zu einer Probefahrt aufgebrochen. Er meint: „Der Radweg ist richtig gut geworden.“

17.08.2019

Eine Woche Sommerferien in der Normandie: Eine Gruppe von Jugendlichen ist mit der Jugendpflege Burgwedel in die französischen Partnerstadt Domfront-en-Poiraie gefahren. Nun wird bereits eine Tour für das nächste Jahr geplant.

16.08.2019