Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trickbetrug in Wettmar und Thönse: Falsche Handwerker stehlen Münzen
Region Burgwedel Nachrichten Trickbetrug in Wettmar und Thönse: Falsche Handwerker stehlen Münzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 13.06.2019
Die Polizei sucht Zeugen zweier Trickdiebstähle in Wettmar und Thönse. Quelle: Symbolbild
Burgwedel

Erneut haben Trickbetrüger in Burgwedel Erfolg gehabt: Die Polizei ermittelt in zwei Fällen. Im Laufe des vergangenen Dienstags waren falsche Handwerker erst in Wettmar und dann in Thönse unterwegs. Einer 91-Jährigen wurde auf diese Weise eine Münzsammlung gestohlen.

Trickbetrüger nutzen Gutgläubigkeit von Senioren aus

„Sie suchen sich ganz bewusst ältere Senioren aus“, erläutert ein Polizeisprecher die Taktik der Trickbetrüger. So auch bei den zwei Fällen in Burgwedel: In Wettmar klingelten die Täter am Haus einer 89-Jährigen, in Thönse besuchten sie eine 91-Jährige. Die Gutgläubigkeit der beiden Seniorinnen nutzten die Täter dabei schamlos aus. In beiden Fällen hätten die zwei Männer sich als Handwerker ausgegeben, die dringend die Wasseranschlüsse im Haus überprüfen müssten. „Während einer von beiden sich mit den Frauen in der Küche unterhielt, machte sich der andere auf den Weg in den Keller“, beschreibt es der Polizeisprecher. Nur: Die Männer seien ganz und gar keine Handwerker, sondern Diebe. Die Wasseranschlüsse seien den bis dato Unbekannten ganz egal gewesen. Vielmehr hätten sie die Zeit genutzt, um sich im Haus umzuschauen und Wertvolles mitgehen zu lassen.

Münzsammlung fehlt nach dem Besuch der „Handwerker“

Erst nachdem die beiden Täter das Haus wieder verlassen hatten, fiel der 91-Jährigen auf, das etwas fehlte: ihre Münzsammlung. Zum Wert der Beute kann die Polizei noch keine Aussage treffen. Beim 89-jährigen Opfer in Wettmar wiederum – so scheint es bisher – seien die Trickbetrüger nicht fündig geworden. „Offenbar wurde nichts gestohlen“, sagt der Polizeisprecher.

Polizei sucht Zeugen und prüft Zusammenhänge

Umso wichtiger sind für die Polizei jetzt Zeugenhinweise. Die Ermittler prüften Zusammenhänge zwischen den beiden Fällen. Zeitlich liegen die beiden Taten sehr nah beieinander. Der Trickbetrug in Wettmar ereignete sich am Dienstag zwischen 10 und 10.30 Uhr, in Thönse waren die falschen Handwerker zwischen 11.30 und 12 Uhr unterwegs. Möglich sei es, dass die beiden auch noch an anderen Türen ihr Glück versucht hätten. Die Beschreibung, die die beiden Opfer, bei der Polizei abgeben konnten, sind noch relativ vage, aber ähnlich. Einer der beiden Männer soll korpulent und zwischen 1,60 und 1,70 groß sein und schulterlange, mittelblonde bis braune Haare haben. Sein Komplize soll größer, um die 1,80 Meter sowie schlank und dunkelhaarig sein. Beide Männer hatten zum Tatzeitpunkt Kleidung an, wie sie Handwerker in der Regel tragen. Wer die beiden Täter oder etwas Auffälliges im Tatzeitraum bemerkt hat, sollte sich beim Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Hannover unter Telefon (0511) 109 5555 melden.

Um sich vor Trickbetrügern zu schützen, rät die Polizei, niemanden ins Haus zu lassen, der sich nicht vorher angekündigt hat und ausweisen kann. Handwerker würden in der Regel nie spontan vor der Tür stehen.

Weitere Meldungen zu Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Stadtgebiet Burgwedel finden Sie hier.

Lesen Sie auch:

Im Dezember haben Trickbetrüger einem 101-Jährigen Gold gestohlen.

Ende Mai haben Trickbetrüger Falschgeld in Umlauf gebracht.

Von Carina Bahl

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Engenser hat am Pfingstsonntag einen verletzten Bussard von der Bundesstraße 3 gerettet. Doch dann stellte sich die Frage: Wohin mit dem Vogel? Denn nicht jeder Tierarzt behandelt Greifvögel.

12.06.2019

Ein Zauberer in der Grundschule Wettmar: Die Aktion von Heidrun Schümer, der Leiterin der örtlichen Bücherei, kam gut an. Kinder und Lehrer hatten ihren Spaß am Auftritt von Frank Wessels.

12.06.2019

Bereits in der Vergangenheit hatte die Reihe „Jazz unter Sternen“ Besucher aus der ganzen Region nach Großburgwedel gelockt: Zum ersten Teil der neunten Auflage lädt die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute für Donnerstag, 27. Juni, ein.

12.06.2019