Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Graffiti verwandelt Freibad-Fassade in Wasserwelt
Region Burgwedel Nachrichten Graffiti verwandelt Freibad-Fassade in Wasserwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 16.04.2019
Geany (von links) und ihre Schwester Phoebe sprayen Comic-Figuren, Philipp von Zitzewitz schaut zu. Quelle: Sandra Köhler
Großburgwedel

Großburgwedel ist um einen Hingucker reicher: Kurz vor der Eröffnung der Badesaison am 1. Mai hat sich das Freibad Großburgwedel ein neues Outfit zugelegt. 15 Jugendliche aus der Kommune haben gemeinsam mit dem Diplomkünstler Philipp von Zitzewitz eine detailreiche Wasserwelt auf die Fassade des Gebäudes an der Straße Auf der Ramhorst gezaubert. Nach der Verschönerung der Westerfeldhalle in Wettmar ist dies schon das zweite Graffiti-Großprojekt an städtischen Gebäuden.

Das muss man einfach in Ruhe auf sich wirken lassen, so schön und detailreich ist diese Fassadenkunst. Wer vom Parkplatz zum Eingang des Freibades strebt, wird von dem mit unzähligen Fischen hinterlegten Schriftzug „Freibad Burgwedel“ begrüßt. Entlang einer von Bäumen flankierten Meereslandschaft mit naturgetreuen Bildern von Hai und Schildkröte geht es zur Comicwelt im zurückliegenden Mittelteil des Komplexes. Dort haben es sich Arielle und Fabius bequem gemacht und schauen zu, wie Spongebob und die Schnecke Gary sich vor der Meerhexe Ursula und einem Hai fürchten. Das Hauptgebäude gibt scheinbar den Blick frei auf ein Schwimmbecken mit Taucher, Sprungturm, Quietscheentchen und Schwimmflügeln.

Graffiti-Projekt: Kunst am Freibad Großburgwedel

Was genau auf der Fassade zu sehen ist, hat von Zitzewitz gemeinsam mit den Jugendlichen geplant. Seit März gab es wöchentliche Treffen, die Ausführung selbst umfasste insgesamt sieben Tage. Dabei griffen dem Künstler und den Jugendlichen auch noch Graffitikünstler Moritz Hartzendorf und der aus Lettland stammende Kristaps Ozols, ein Bekannter von Zitzewitz’, unter die Arme. Im Gegensatz zu von Zitzewitz’sonstigem Vorgehen gab es diesmal keine großartigen Vorübungen: „Wir sind von Null auf 100 gestartet und haben direkt auf der Fassade angefangen“, sagt von Zitzewitz. Er ist schwer beeindruckt vom Engagement und Können der Nachwuchssprayer. „Elias beispielsweise hat einen naturgetreuen Hai ganz alleine umgesetzt. Und auch Geany, mit zehn Jahren unsere Jüngste, ist richtig toll dabei.“ Souverän hatten diese die von ihnen ausgesuchten Vorlagen im Großformat auf die Wand gezeichnet und ihnen dann mithilfe von Sprühfarbe Leben eingehaucht.

Freibad Großburgwedel bietet spezielle Herausforderungen

Zuerst habe er sich gesorgt, dass die von ihm angeregten naturalistischen Darstellungen mit den von den Jugendlichen gewünschten Comics nicht richtig zusammenpassen könnten, bekennt von Zitzewitz. Auch die über die komplette Wand verteilten Fenster bereiteten ihm Kopfzerbrechen. Doch in der Praxis lösten sich die Bedenken in Wohlgefallen auf: „Dieses Gebäude ist ein Geschenk. Wir konnten soviel darauf umsetzen“, sagt er mit Blick auf die mehrteilige Fassade, die so eine Staffelung der verschiedenen Stile ermöglichte. Die Fenster wurden einfach mit in die Gestaltung einbezogen.

Geany, ihrer Schwester Phoebe und Elias jedenfalls gefällt ihr Werk. „Ich werde auf jeden Fall bei dieser Art von Kunst bleiben, weil man ganz viel damit machen kann“, sagt der zwölfjährige Elias überzeugt.

Von Sandra Köhler

Die bekannte Krimiautorin Eva Almstädt kommt am Dienstag, 7. Mai, für eine Lesung in den Amtshof. Eingeladen hat sie die Bücherei Großburgwedel. Almstädt liest aus ihrem neuen Roman „Ostseeangst“. Der Kartenvorverkauf startet direkt nach Ostern.

16.04.2019

Der neue Kreisverkehr am Ortseingang von Wettmar soll noch vor Ostern fertig werden. Direkt nach Ostern steht die nächste Vollsperrung im Ort an: Dann beginnt der vierte Bauabschnitt – zwei Wochen lang ist der Parkplatz vor der Sparkasse und der Apotheke dann nicht erreichbar.

19.04.2019

Der Alltag stresst, viele Menschen fühlen sich ausgelaugt. Mit dem „Kopf-Frei-Tag“ gibt es in der Großburgwedeler St. Petri-Gemeinde nun ein Angebot, mit Kreativität innere Ruhe zu finden.

15.04.2019