Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Baustelle in Wettmar rückt vor zum Einkaufszentrum
Region Burgwedel Nachrichten Baustelle in Wettmar rückt vor zum Einkaufszentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 27.06.2019
Ab hier wird gesperrt: Die Baustelle an der Ortsdurchfahrt in Wettmar erreicht das Einkaufszentrum. Quelle: Thomas Oberdorfer
Anzeige
Großburgwedel

Die Arbeiten an der Wettmarer Ortsdurchfahrt kommen voran. Am kommenden Montag erreichen sie das Einkaufszentrum an der Hauptstraße. Damit beginnt der fünfte und vorletzte Abschnitt des Projekts. Ende September sollen die Arbeiten komplett abgeschlossen und die Ortsdurchfahrt wieder offen sein.

Verkehrsinsel wird barrierefrei ausgebaut

Und das ist geplant: Der neue Bauabschnitt erstreckt sich auf der Hauptstraße von der Hausnummer 64 bis zur Warenannahme des Penny-Marktes. Auf beiden Seiten Straße werden die Bord- und die Gossenanlage erneuert. Zudem baut die Region die Verkehrsinsel barrierefrei aus. Im letzten Schritt wird dann die alte Fahrbahndecke abgefräst und anschließend erneuert. Diese Arbeiten sollen bis in den August dauern, teilt die Region Hannover mit. In dieser Zeit ist die Hauptstraße in dem genannten Bereich komplett gesperrt. Anlieger des Johannes-Schrader-Rings erreichen ihre Grundstücke über den Sonnenweg.

Anzeige

Ein Parkplatz wird gesperrt

Wichtig für die Wettmarer: Wer mit dem Auto das Einkaufszentrum an der Hauptstraße anfahren möchte, der muss sich umstellen. Konnten die Parkplätze zuletzt nur aus Richtung Kleinburgwedel angefahren werden, so ist das ab Montag nicht mehr möglich. Wer dann mit dem Auto zum Einkaufen fahren möchte, der muss auf der Hauptstraße aus Richtung Engensen kommen. Und: Der Parkplatz auf der südlichen Seite – vor der Bäckerei Vatter – kann dann vorerst nicht mehr genutzt werden, während die Autos vor der Sparkasse auf der nördlichen Seite der Straße abgestellt werden können. Eine Ausnahme wird es hingegen geben: Der Parkplatz des Penny-Marktes – er befindet sich auf der südlichen Seite – kann weiterhin nur aus Richtung Kleinburgwedel angefahren werden.

Busse nutzen weiterhin Umleitungsstrecke

Die Linienbusse der Regiobus verkehren während der Vollsperrung weiterhin über die Ausweichstrecke Westerfeldstraße, An der Kirche, Herrenhäuser Straße und den Meitzerer Weg. Die Ersatzhaltestellen in der Westerfeldstraße, Herrenhäuser Straße und im Meitzer Weg bleiben erhalten.

Geschäftsleute planen Eröffnungsfeier

Mit der Zeit nach der Sanierung der Ortsdurchfahrt beschäftigen sich bereits die Mitglieder der Interessengemeinschaft Wettmarer Unternehmen (IWU). Die Kaufleute planen ein großes Eröffnungsfest, sobald die Bauarbeiter fertig sind. „Wir lassen uns dafür einige Aktionen einfallen“, verspricht IWU-Chef Björn Reschke. „Denn schließlich muss gefeiert werden, wenn das hier überstanden ist.“ Das will Reschke aber keinesfalls als Kritik an den Bauarbeitern in Wettmar verstanden wissen. „Die machen einen guten Job.“

Von Thomas Oberdorfer