Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Aha-Rausputz beschert Wettmars Mühle eine neue Sitzbank
Region Burgwedel Nachrichten Aha-Rausputz beschert Wettmars Mühle eine neue Sitzbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 08.07.2019
Der Heimatverein (in der Mitte vorn Frank Seegers) freut sich über eine neue Sitzbank, die künftig Besuchern der Bockwindmühle in Wettmar gute Dienste leisten wird. Quelle: Frank Walter
Wettmar/Engensen/Thönse

Wo sein Gewinn aufgestellt werden sollte, das war für Frank Seegers „absolut unstrittig“: an der Bockwindmühle Wettmar, um die sich der Heimatverein für das Kirchspiel Engensen-Thönse-Wettmar seit vielen Jahren gewissenhaft kümmert. Seegers, seit etwa zehn Jahren Vereinsmitglied und zudem Hobby-Müller der ersten Stunde, ist es in erster Linie zu verdanken, dass die Mühlenbesucher künftig auf einer neuen Sitzbank Platz nehmen können. Doch ihren Anteil daran haben auch ganz viele andere Wettmarer und Engenser.

Gewonnen hatte Seegers die Sitzbank und dazu 250 Euro beim „Rausputz“-Gewinnspiel der Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha). Seine Teilnehmerkarte zum Bilderrätsel „Original und Fälschung“ war aus Hunderten weiterer Karten ausgelost worden.

Anfang März hatten Wettmarer und Engenser Müll gesammelt

Wie 126 weitere Sammelgruppen waren viele Wettmarer und Engenser – darunter neben Familien auch Abordnungen der Feuerwehr, der Schützen, des Ortsrats, der Jägerschaft, des Sport- und des Heimatvereins – in diesem Jahr schon unterwegs, um in Feld und Flur tüchtig aufzuräumen. Überall in den beiden Ortschaften waren am 2. März kleine und große Menschen in gebückter Haltung zu sehen gewesen – bestückt mit einer pinkfarbenen Tüte von Aha mit der Aufschrift „Mach mit – Der große Rausputz“. Bierdosen, Zigarettenpackungen, Flaschen und Plastikreste machten den Hauptteil des Mülls aus, es fanden sich aber auch größere Hinterlassenschaften. Tags darauf war eine zweite Sammelaktion im Hastbruch gestartet.

„Früher hatten wir nur rund um Hof Wulfshorst aufgeräumt, seit Jahren machen wir das aber auch rund um Wettmar. Und zum dritten Mal waren die Engenser dabei“, berichtete Seegers. Um Leute zum Mitmachen zu motivieren, sei der persönliche Kontakt entscheidend. „Man muss seinen Nachbarn direkt ansprechen, dann klappt das auch.“

Beim Rausputz in Wettmar war der Sammelplatz schon gut gefüllt. Quelle: Jürgen Zimmer

Der große Rausputz: 2019 zum zehnten Mal

Die Aha-Abfallsammelaktion Der große Rausputz findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Die 127 Sammelgruppen haben bereits 14.100 rote Säcke und 31 Container gefüllt. Schon seit 2004 unterstützt Aha Organisationsteams in der Region bei deren ehrenamtlichem Engagement gegen wilden Müll. Seitdem kamen insgesamt 159.240 gefüllte Säcke und 613 Container zusammen. Seit 2010 trägt die Aktion den Namen Der große Rausputz.

Die Schirmherrschaft der Aktion übernimmt seit vielen Jahren Regionspräsident Hauke Jagau. Zur Siegerehrung nach Wettmar waren Christine Karasch, Umweltdezernentin der Region, und Aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz, gekommen. „Ich danke Wettmar, aber auch allen anderen bisherigen Sammelgruppen, die mit ihrem Einsatz die Umwelt wieder ein bisschen lebenswerter gemacht haben“, sagte Karasch. Und Schwarz ergänzte: „Dass der große Rausputz bereits zum zehnten Mal stattfindet, zeigt, wie groß das Interesse der Regionsbewohner an einer sauberen Umwelt ist. Wir werden daher auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Abfallsammlungen unterstützen.“

Auch Godshorner und Beinhorner gewinnen Preise

Den zweiten Preis (200 Euro) hat in diesem Jahr die Dorfgemeinschaft Burgdorf-Beinhorn gewonnen. Den dritten Preis (100 Euro) erhielt der Ortsrat Langenhagen-Godshorn. Wer selbst einmal mitmachen möchte, findet alle Informationen im Internet auf www.aha-region.de/rausputz.

Mehr zum Thema

So war es beim großen Dorfputz in Wettmar und Engensen

Von Frank Walter

Vom 26. bis 28. Juli feiert die Schützengesellschaft Zentrum Engensen ihr Fest – schon jetzt laufen die Vorbereitungen. Am Sonntag, 14. Juli, ermittelt der Verein die Majestäten sowie die Gewinner der Pokale und Preise.

08.07.2019

Ein Unfallverursacher, der nach einem Parkrempler geflohen ist, sollte sich nicht zu sicher fühlen: Die Polizei hat Farbanhaftungen seines Wagens am Tatort sichergestellt.

08.07.2019

„Burgwedel entdecken“ nennt der SPD-Ortsverein Burgwedel seine Touren zu besonderen Orten. 20 Teilnehmer ließen sich Sonnabend von Abwassermeister Jens Kalmbach die Abwasser-Aufbereitung erläutern.

12.07.2019