Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Autofahrer flüchten nach Unfällen
Region Burgwedel Nachrichten Autofahrer flüchten nach Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 31.01.2019
Die Polizei ermittelt in Burgwedel nach zwei Unfallfluchten.
Die Polizei ermittelt in Burgwedel nach zwei Unfallfluchten. Quelle: Archiv
Anzeige
Burgwedel

Erst einen Unfall verursacht und dann abgehauen – das haben in den vergangenen Tagen gleich zwei Autofahrer in Burgwedel gemacht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fälle im Detail: Bereits am Mittwoch vergangener Woche wird die Fahrerin eines Toyota ihn Großburgwedel beim Abbiegen von der Straße Auf der Ramhorst auf die Straße Heisterholz geschnitten. Um einen Zusammenprall zu verhindern weicht sie nach rechts aus und touchiert dabei einen hölzernen Poller. Dabei wird die Beifahrertür ihres Autos beschädigt. Die Polizei gibt den entstanden Sachschaden mit 850 Euro an. Der Unfall ereignet sich um 13.30 Uhr.

Exakt eine Woche später die nächste Fahrerflucht. Gegen 11.10 Uhr fährt ein VW Golf auf der L 383 in Richtung Bissendorf-Wietze. Kurz hinter der Autobahnbrücke kommt ihm ein weißer Transporter entgegen, der dann plötzlich von seiner Fahrbahn abkommt und den Golf touchiert. Dabei wird der Außenspiegel des VW abgerissen, außerdem entstehen Dellen und Kratzer. Die Polizei gibt den entstandenen Schaden mit 500 Euro an und bittet in beiden Fällen etwaige Zeugen sich unter der Telefonnummer (05139) 9910 beim Kommissariat in Großburgwedel zu melden.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen finden Sie hier.

Von Thomas Oberdorfer