Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Adventsmärkte in Burgdorf: Termine, Orte und Infos
Region Burgdorf Nachrichten Adventsmärkte in Burgdorf: Termine, Orte und Infos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 10.12.2018
Der Weihnachtsmann wird am dritten Adventswochenende mit der Kutsche durch die Stadt fahren. Quelle: Köhler (Archiv)
Burgdorf

Glühwein, Zuckerwatte, Crêpes, Karussells, gebrannte Mandeln und der Weihnachtsmann: Welche Adventsmärkte Sie noch bis Weihnachten besuchen können, zeigen wir Ihnen hier auf einen Blick.

Weihnachtsmarkt am See

Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Dezember, ab 13 Uhr bis gegen 20 Uhr.

Unter dem Titel „Winterzauber“ erwartet die Besucher auf den Burgdorfer Wiesn 62 an beiden Nachmittagen ein nostalgischer Weihnachtsmarkt mit kunsthandwerklichen Ständen. Burgdorfs Weihnachtsmann Fritz Röttger wird am Sonnabend und Sonntag am See erwartet. Am Sonnabend kommt er mit der Kutsche und bringt seine Helfer mit. Das Gefährt mit zwei Pferden startet um 15 Uhr auf dem Schützenplatz. Der Weihnachtsmann bringt auch Zeit mit, um sich die Wünsche der Kinder anzuhören. Zudem werden Thomas und Susanne Ackermann, die das dortige Outdoor-Café „Volle Kanne“ betreiben, die Besucher mit Leckereien passend zur Adventszeit verwöhnen.

Adventsfeier in Otze

Sonntag, 16. Dezember, ab 15 Uhr.

Zur Adventsfeier laden die Otzer Vereine und Verbände ihre Mitglieder und alle Einwohner des Dorfes für den dritten Advent auf das Gelände am Speicher ein. Die Besucher erwartet unter anderem Zucker- und Mandelkuchen aus dem eigens eingeheizten Backofen, Glühwein, Punsch und Kaffee, Schmalzbrote und Bratwurst. Außerdem erklingt weihnachtliche Musik, und die Jungen und Mädchen der Grundschule bereiten Spiele und Vorführungen vor. Romantische Feuerkörbe erwärmen den Außenbereich. Beheizt sind zudem das Altenteilerhaus und der Speicher.

Tannenwald und Budenstadt locken auf den Spittaplatz

Donnerstag, 6. Dezember 2018, bis Sonnabend, 29. Dezember 2018, jeweils sonntags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr sowie freitags und sonnabends von 12 bis 22 Uhr.

In den nächsten Tagen wird auf dem Spittaplatz im Schatten der Pankratiuskirche der zweite Weihnachtsmarkt in der Innenstadt aufgebaut. Die mehrwöchige Budenstadt mit nostalgischen Ständen, einem Kinderkarussell und Livemusik an den Wochenenden erfreut sich zunehmender Beliebtheit als Treffpunkt am Feierabend und am Wochenende. In diesem Jahr können Besucher sogar durch einen großen, beleuchteten Tannenwald gehen – um sich in Winter- und damit in Weihnachtsstimmung zu bringen. Der Markt bleibt am 24. und 25. Dezember geschlossen.

(Hinweis: Es liegen noch nicht alle Termine vor. Diese Liste wird fortlaufend ergänzt.)

Informationen zu den Weihnachtsmärkten in Burgwedel finden Sie hier.

Informationen zu den Weihnachtsmärkten in Uetze finden Sie hier.

Informationen zu den Weihnachtsmärkten in Lehrte finden Sie hier.

Informationen zu den Weihnachtsmärkten in der Stadt Hannover finden Sie hier.

Die Weihnachtsmärkte in den anderen Städten und Gemeinden der Region Hannover finden Sie hier.

Von Joachim Dege und Anette Wulf-Dettmer

Auch dazu kann ein Weihnachtsmarkt dienen – die Fähigkeiten der Beschäftigten in der Werkstatt der Lebenshilfe in den Fokus rücken – und wenn möglich, neue Großaufträge generieren.

12.12.2018

Für einen jungen Mann endet eine S-Bahn-Fahrt, die er ohne gültigen Fahrschein angetreten hatte, am Sonnabendmorgen in Polizeigewahrsam.

09.12.2018

Gemütlich beieinander sitzen, klönen, Musik hören und gemeinsam singen: Dazu hat die Unternehmerin Silke Lippert Senioren am Sonntagnachmittag im Wellblechpalast in Otze empfangen.

09.12.2018