Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kulturfest: Neun Dörfer bieten viele Aktionen an neun Tagen
Region Burgdorf Nachrichten Kulturfest: Neun Dörfer bieten viele Aktionen an neun Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 30.07.2019
Die Dedenhäuser stellen das Tal der Fuhse in den Mittelpunkt ihres Aktionstages. Denn der Fluss prägt seit Jahrtausenden das Leben der Menschen in dieser Region. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Uetze

Die Vorbereitungen für das erste Uetzer Kulturfest 2020 laufen schon: Das nächste Treffen ist geplant für Mittwoch, 7. August, 18.30 Uhr, an der Tinnenstraße 12 in Katensen. Es gebe bereits viele schöne Ideen, heißt es aus dem Organisationsteam. Allerdings müssten noch etliche Aspekte geklärt werden, wie etwa Versicherung und Finanzierungen von der Werbung für das Festival bis zu den konkreten Kosten der Aktionen. Darum soll es unter anderem auch an diesem Abend gehen.

Die Macher des ersten Uetzer Kulturfestivals sind Tove Knebusch und Franziska Greite-Schillert. Die Idee: Im Sommer nächsten Jahres soll ein neuntägiges Kulturfestival für die neun Ortschaften der Gemeinde Uetze auf die Beine gestellt werden – ganz ohne Unterstützung der Verwaltung und der Kommunalpolitik. Es gibt mit mUetze und dem Untertitel Neun Dörfer voller Leben nicht nur einen Namen für das Festival, auch das Programm nimmt inzwischen konkrete Formen an. Dabei möchten die Festivalmacher den Begriff Kultur nicht allein auf Musik und bildende Künste bezogen wissen. Vielmehr umfasse die Kultur eines Landstriches auch dessen Speisen, Handwerk, Landwirtschaft, Literatur, Sport und Architektur.

Singende Dörfer in Dollbergen

Den Auftakt am 19. Juni 2020 will Dollbergen mit einer Veranstaltung in der Agora des Schulzentrums in Uetze unter dem Motto Singende Dörfer gestalten. Unter Leitung von Dirigat und Chorleiter Christoph Reuter sollen die Besucher gemeinsam mit den Chorsängern gemeinsam Musik machen können.

Ein Ort, ein Tag in Schwüblingsen

Am nächsten Tag, 20. Juni, spielt die Musik in Schwüblingsen. Unter dem Motto Ein Ort, ein Tag steht abends im Tritonus ein Konzert mit dem Trio Remember auf dem Programm. Ab Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen satt für die Besucher, und die Kinder erwartet auf dem Mitmachhof des Dorfes eine Aktion.

Familien stehen in Katensen im Mittelpunkt

Den 21. Juni gestaltet Katensen mit einem Open-Air-Gottesdienst auf einem Privatgrundstück. Die Aktionen an dem Tag sollen vor allem Familien ansprechen.

Kinder, Kirchen und Kalibahn in Hänigsen

Das darauffolgende Wochenende, 27. und 28. Juni, gestalten Hänigsen, Altmerdingsen und Obershagen. Die Hänigser haben sich bereits Gedanken gemacht: So werden der Kalibahn- und der Bergmannsverein dabei sein, ebenso wie die Kitas, vielleicht sogar alle Kitas in der Gemeinde. Es wird offene Gartenpforten geben. Wie sich der Jugendtreff und die Kirchen in Hänigsen und Obershagen einbringen können, dazu werden noch Gespräche geführt.

Fuhse wird zum Erlebnisort

Dedenhausen will am 3. Juli das Fuhsetal zum Erlebnisort machen mit Open-Air-Aktionen, Installationen, Kanufahrten und Kinderaktionen, einer Bilderausstellung unter dem Titel Ein Dorf malt und einem Konzert im Festwerk.

Die Eltzer wollen am 4. Juli ihren Grünen Weg in den Mittelpunkt stellen. Örtliche Vereine werden dort Aktionen anbieten.

Bürgerbrunch an der Uetzer Kirche

Die Finissage der Kulturwochen soll in der Ortschaft Uetze voraussichtlich am 5. Juli stattfinden. An der Kirche soll es einen Bürgerbrunch geben. Vorher wird drei Wochen lang eine Fotoausstellung zum Thema Wasser im Freibad gezeigt.

Am 7. August werden Knebusch und Greite-Schillert unter anderem erläutern, welche Angaben für den Förderantrag bei der Region Hannover gebraucht werden. „Wir benötigen eine detaillierte Aufschlüsselung mit allen Details der schon geplanten Aktionen in den Dörfern“, erläutern die beiden Initiatorinnen, die in der vergangenen Woche der Leaderregion-Koordinatorin Gudrun Viehweg das Festival vorgestellt haben und sich von ihr haben beraten lassen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Ein ABC-Alarm an der Lohberger Straße in Burgdorf-Hülptingsen hat am Dienstagmittag zu einem Großeinsatz der freiwilligen Feuerwehren aus dem Stadtgebiet geführt.

30.07.2019

Ein Steinwurf auf die Umkleidekabinen im Jugendtreff an der Sorgenser Straße in Burgdorf beschäftigt die Polizei – die Täter zerstörten zwar ein Fenster, sie gelangten aber nicht ins Gebäude.

30.07.2019

Nachwuchsprobleme bei der Burgdorfer Laienspielgruppe: Viele Mitglieder haben die seit 20 Jahren bestehende Truppe aus persönlichen und beruflichen Gründen verlassen.

30.07.2019