Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadtradeln: Gemeinsam Kilometer sammeln
Region Burgdorf Nachrichten Stadtradeln: Gemeinsam Kilometer sammeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 26.05.2018
Radtouren in Gemeinschaft - machen doppelt so viel Spaß wie allein. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Burgdorf/Uetze

Wer nicht allein Kilometer für den bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln sammeln will, kann sich den zehn Radtouren anschließen, die der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) für die Zeit vom 27. Mai bis 16. Juni vorbereitet. Höhepunkte sind sicher die Begleitung des historischen Salztransports auf dem Pilgerweg Via Romea und die Besichtigung des im Bau befindlichen Wasserkraftwerks in Bannetze im Landkreis Celle.

Die zentrale Auftaktveranstaltung des Stadtradelns in der Region Hannover ist am Sonntag, 27. Mai, in Gehrden. Eine gute Gelegenheit schon einmal rund 80 Radkilometer zu sammeln. Denn so weit ist es vom Spittaplatz, wo die Burgdorfer und Uetzer um 8.30 Uhr starten, bis zum Ottmar-von-Reden-Park in Gehrden.

Anzeige

Das Ochsengespann des Salztransports wird am Montag, 28. Mai, um 9 Uhr in Bröckel, wo Tiere und Kutscher auf dem Antikhof übernachten, loszuckeln – und zwar durch Abbeile und Eltze bis Rietze in der Gemeinde Edemissen begleitet. Die Radfahrer starten um 9.30 Uhr am Spittaplatz in Burgdorf.

Einen Tag später, am 29. Mai, gegen 15 Uhr wird der Stadtradeln-Botschafter Rainer Fumpfei in Burgdorf erwartet. Der ADFC lädt dazu ein, ihm entgegenzuradeln und das letzte Wegstück bis Burgdorf zu begleiten. Wer dabei sein will, sollte sich um 12.30 Uhr am Spittaplatz einfinden. Fumpfei wird in Burgdorf übernachten. „Ich stelle ihm unser Gästezimmer zur Verfügung“, sagt ADFC-Vorsitzende Beate Rühmann. Am Mittwoch, 30. Mai, startet der Botschafter um 9 Uhr vom Spittaplatz aus zur nächsten Stadt. Der ADFC lädt dazu ein, ihn ein Stück zu begleiten.

Am Donnerstag, 31. Mai, führt eine Radtour zum Spargelessen nach Fuhrberg. Start ist um 9.30 Uhr am Spittaplatz. Für diese Tour ist eine Anmeldung bis zum 25. Mai bei Rühmann, Telefon (0163) 7722085, erforderlich. Spargel gegessen werde auf jeden Fall, erklärt Rühmann: „Falls kein Radelwetter sein sollte, werden Fahrgemeinschaften gebildet.“

Das Ziel am Mittwoch, 7. Juni, ist der Beerenhof Alps bei Lachendorf nördlich von Wienhausen. Start ist um 9.30 Uhr auf dem Spittaplatz. Anmeldungen nimmt Rühmann bis 1. Juni an.

Auch wer sich am Sonntag, 10. Juni, dem frühmorgendlichen Radausflug anschließen will, den bittet die ADFC-Vorsitzende sich bei ihr anzumelden. Denn die Tour, die um 6 Uhr am Spittaplatz startet, endet mit einem gemeinsamen Frühstück.

Die 25 bis 30 Kilometer lange Nachmittagstour am Mittwoch, 13. Juni, führt durch die Immenser Feldmark. Es sollen alte Flurnamen und frühere Handelswege erkundet werden. Eine Einkehr ist laut Rühmann eingeplant. Start ist um 14 Uhr am Spittaplatz.

Am Donnerstag, 14. Juni, geht es vom Burgdorfer Spittaplatz aus nach Bannetze, wo an der Allerschleuse ein Wasserkraftwerk gebaut wird. Der Spatenstich für das Forschungsprojekt war 2016. „Wir wollen mal schauen, wie es dort jetzt aussieht“, erklärt Rühmann.

Abschluss des Tourenprogramms für das Stadtradeln ist am Sonnabend, 16. Juni, der Besuch eines Jazzkonzerts in Langenhagen. Los geht es um 13 Uhr am Spittaplatz.

Von Anette Wulf-Dettmer