Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt sorgt für Lärmschutz in den Kitas
Region Burgdorf Nachrichten Stadt sorgt für Lärmschutz in den Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.02.2019
Runde Schaumstoffplatten an den Decken absorbieren in der Kita Freibad den Schall und sorgen so für erträgliche Lärmwerte.
Runde Schaumstoffplatten an den Decken absorbieren in der Kita Freibad den Schall und sorgen so für erträgliche Lärmwerte. Quelle: Joachim Dege
Anzeige
Burgdorf

Bis zu 85 Dezibel hoch sei der Lärmpegel in einigen Kitas. „Das ist, als ob ein Lkw fünf Meter entfernt an einem Menschen vorbeifährt“, sagt die SPD-Kommunalpolitikerin Christiane Gersemann. Die Vorsitzende des Ratsschuschusses für Jugendhilfe und Familie forderte in der jüngsten Sitzung des Gremiums nachdrücklich Lärmschutz für alle städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen ein, um die Gesundheit der Erzieherinnen und der Kinder zu schützen. In der Kita Freibad am Nassen Berg ist der Lärmschutz bereits eingebaut. Große, runde, Schaumstofftafeln an den Decken sowie eckige an den Wänden absorbieren neuerdings Geräusche: „Das macht die Kinder nicht leiser. Aber das macht es erträglicher“, beurteilt Kita-Leiterin Sabine Jastremski den Lärmschutz als eine spürbare Verbesserung. Die Stadt will auch in anderen Kitas nachrüsten, abhängig vom jeweils gemessenen Lärmpegel. Die Gebäudewirtschaftsabteilung untersuche zurzeit den Bedarf, sagte Stadtrat Michael Kugel. Die Kommunalpolitiker erhielten in Kürze eine Liste. Laut Nicole Raue von der neu geschaffenen Rathausabteilung Familie und Kinder ist das Geld für die Investitionen bereits in den von der Kommunalaufsicht soeben genehmigten Doppelhaushalt eingestellt.

Von Joacjhim Dege