Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten QueenMania lässt Freddie Mercury aufleben
Region Burgdorf Nachrichten QueenMania lässt Freddie Mercury aufleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.01.2019
Die italienischen Tribute-Band QueenMania huldigt beim Konzert im StadtHaus der britischen Rockmusiklegende Freddie Mercury. Quelle: Joachim Dege
Anzeige
Burgdorf

Was etwas lau als seniorentaugliches Sitzkonzert begann, mündete am Ende in ein rauschendes Rockmusik-Erinnerungsfest: Die gealterten Fans – geschätzter Altersdurchschnitt 50 plus – der britischen Rockband Queen und ihres verstorbenen Sängers Freddie Mercury sind beim Tribute-Konzert der italienischen Coverband QueenMania im Veranstaltungszentrum StadtHaus am Donnerstagabend voll auf ihre Kosten gekommen. Die vier Musiker vom Stiefel, die zurzeit durch Deutschland touren, blieben keinen großen Queen-Hit schuldig. Das Quartett brach spätestens mit „Somebody To Love“ das Eis, um am Ende mit „Bohemian Rapsody“, „Barcelona“ und „We Are The Champions“ nachgerade Begeisterungsstürme auszulösen.

Coversänger Sonny Ensabella macht optisch etwas her, kommt aber stimmmlich nicht an sein Idol heran. Quelle: Joachim Dege

Sänger und Freddie-Mercury-Darsteller Sonny Ensabella erinnerte schon rein äußerlich an sein Idol, zeigte auf der Bühne in historisch überlieferten Outfits seine Muskeln und jede Menge Haut wie ehedem der Queen-Frontmann. Am Ende hielt es niemanden im Saal auf seinem Stuhl. Zwei Handvoll Frauen ließen sich sogar zum Tanzen hinreißen. Die Band quittierte die Dankbarkeit ihres Publikums mit einer mitreißenden Medley-Zugabe mit Gitarrensolo.

Anzeige

Von Joachim Dege