Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ins Tonstudio zieht neues Leben ein
Region Burgdorf Nachrichten Ins Tonstudio zieht neues Leben ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 27.05.2018
Konzentriert spielt Lucatina Baruth auf ihrer E-Gitarre Passagen für das Lied "Underride" ein. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Burgdorf

Helmut Lilbob ist zurück. Drei Jahre lang hatte eine Autoimmunerkrankung den Vollblutmusiker außer Gefecht gesetzt, der sich als Honorarkraft um Bandnachwuchs, Probenräume und Tonstudio im Jugend- und Kulturhaus JohnnyB. verdient gemacht hat. „Seit April bin ich wieder dabei. Und habe im Keller erstmal für Ordnung gesorgt. Es sah aus wie Berlin 1948“, sagt der Gitarrist schmunzelnd.

Lilbob will wieder ins Laufen bringen, was während seiner Abwesenheit einschlief: Die Muckerszene im Jugendkulturhaus. Jahrelang probten Bands aus Burgdorf dort im Keller, spielten mit Lilbob im hauseigenen Tonstudio Demobänder ein. „Der einzige, der noch kommt, ist Jonas von den Slomols“, sagt Lilbob.

Anzeige
Der Mann am Mischpult: Helmut Lilbob steuert die Aufnahme im Tonstudio im Keller des JohnnyB.. Quelle: Sandra Köhler

Umso mehr freut er sich, dass mit der Singer-Songwriterin Lucatina Baruth ein für ihn nicht unbekanntes Gesicht den Weg in die mit neuen Mikrofonen versehenen Katakomben des Hauses gefunden hat. Bereits 2014 hatte die junge Frau dort einen Song aufgenommen. Damals im Vorfeld des Deisterfestivals. Nun sind gleich zehn Lieder an der Reihe. „Kann ich noch mal den ersten Refrain mit der zweiten Strophe?“, bittet Lucatina und bringt ihre E-Gitarre in Position. „Kein Ding, wa“, entspricht Lilbob der Bitte. „Ich habe in letzter Zeit so viele Songs geschrieben und möchte die für mich aufnehmen, damit ich auch mal vernünftige Hörproben habe“, sagt Baruth.

Lilbob wünscht sich, dass wieder mehr Musiker den Weg ins JohnnyB. finden – ob für Aufnahmen oder einfach zum Mucken. Und es müssten beileibe nicht nur junge Nachwuchsmusiker sein. „Wenn jemand vor 20 Jahren mal Gitarre gespielt hat, kann er auch einfach herkommen und hier in Ruhe vor sich hinspielen“, sagt der Bed-Booster-Gitarrist und Sänger.

Weil Lilbob nicht einfach warten und dem Zufall überlassen will, ob und wann sich jemand einfindet, legt er nach den Sommerferien das Projekt Musikkeller auf. Immer mittwochs von 16 bis 20 Uhr stehen dann die Türen offen zum gemeinsamen Jammen und Mucken. Auch die Rockband-Workshops, die Lilbob lange Jahre und mit großem Zuspruch in Rahmen des Burgdorfer Ferienkompass anbot, werde es wieder geben. „Ich hoffe, dass sich so junge Leute finden, die Lust haben, gemeinsam zu spielen“, sagt Lilbob und verspricht: „Ich würde sie auch hinterher weiter betreuen.“ Das JohnnyB. solle wieder ein Anlaufpunkt werden für Musiker, wünscht sich der Musiker: „Wie die Celler Rockmusik-Initiative, nur pygmäenmäßig.“

Lucatina: Singer/Songwriterin mit Verbindung zu Burgdorf

Gefühlvoller Gesang und melodisches Gitarrenspiel: Lucatina Baruth fühlt sich in der Singer-Songwriter-Ecke sichtlich wohl. Der 21-Jährigen ist die Musikalität in die Wiege gelegt worden. Ihr Vater ist Mitinhaber des Burgdorfer Musikhauses. Und unter anderem als Bassist von Captain Resto ein fester Name in der Burgdorfer Musikszene. „Angefangen habe ich mit Geige“, sagt die junge Frau, die sich gerade auf die Aufnahmeprüfung für den Studiengang Popularmusik an der Musikhochschule in Hannover vorbereitet. „Aber dazu konnte ich nicht singen. Das hat mich genervt. Und so bin ich auf Gitarre umgestiegen.“

Aufbauend auf einige Akkorde, die ihr Vater ihr zeigte, brachte sie sich das Spielen selbst bei. Songs schreiben, Eindrücke via Musik verarbeiten: Das ist ihr Ding. Zu hören war Lucatina bereits nicht nur bei zahlreichen Privatterminen wie Geburtstagen und Hochzeiten. Auch im Kulturpalast Linden, dem Ballhof Café und beim Deisterfestival muckte sie schon. „Und ich mache ganz viel Straßenmusik. Man kann mich also auch in Hannover antreffen.“ Bei einem mehrmonatigen Road-Trip durch Amerika will sie im Sommer nicht nur Eindrücke für ihre Songs sammeln, sondern ebenfalls mit ihrer Gitarre auf der Straße musizieren.

In Burgdorf wird sie öffentlich beim Kulturzirkus im nächsten Jahr zu erleben sein. Auch ein Café-Konzert im JohnnyB. mit ihr ist in Planung. Bis dahin lohnt sich ein Blick auf Youtube. Denn dort ist Lucatina in einem Video zu sehen, das der Burgdorfer Fotograf Dethard Hilbig aufnahm. Darin singt sie den im JohnnyB. aufgenommenen Song „Believe“. ks

Von Sandra Köhler