Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten IGS-Schüler lernen pünktlich zum Ferienstart schwimmen
Region Burgdorf Nachrichten IGS-Schüler lernen pünktlich zum Ferienstart schwimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 11.07.2019
Stolz und glücklich sind die Kinder, die in der Schul-AG schwimmen lernen. Die IGS Langenhagen lässt Sportlehrer Lars Pieper und Noa Schmalstieg die Nichtschwimmer in der Wasserwelt Langenhagen gezielt fördern. Quelle: Ursula Kallenbach
Langenhagen

Schüler in den fünften und sechsten Klassen sollen sicher schwimmen können – davon geht der Lehrplan aus. In der IGS Langenhagen weiß Sportlehrer Lars Pieper: „Im Schnitt sieben von 30 Schülern in der fünften Klasse können es nicht.“ Daher stand er bis zum Ferienbeginn freitags mit zwei Kollegen und zwei Helfern in der Schwimmhalle der Wasserwelt. Sechs Nichtschwimmer haben damit noch rechtzeitig vor der Sommerpause ihr Schwimmabzeichen Bronze in einer Schul-AG erreicht, die erstmals angeboten wurde.

AG übernimmt Vorbereitung für Sportunterricht

„Viele Kinder gehen in Langenhagen in Seen baden“, sagt Pieper auch mit Blick auf die warme Jahreszeit. „Ich möchte nicht erleben – ein Horror –, dass ein Kind von uns im See ertrinkt!“ Die IGS hat die AG Nichtschwimmer in der Zeit eingerichtet, die für die Schule freitags von 14 bis 14.45 Uhr in der Halle reserviert ist. Die AG übernimmt im Schwimmen die Vorbereitung für den regulären Sportunterricht, um diesen zu entlasten. „Auch im Sportunterricht haben wir momentan eine kleine Nichtschwimmer-Gruppe und eine Schwimmer-Gruppe“, sagt der Sportpädagoge. Würden die Nichtschwimmer nicht gezielt unter die Fittiche genommen, sie bekämen im Sport die Note 6; an der IGS ist das der Vermerk „Lernziel nicht erreicht“.

Stolz und mit Spaß im Wasser

Sechs Wochen haben die insgesamt elf Mädchen und Jungen vor den Ferien geübt. Darauf sind sie stolz und haben Spaß im Wasser, auch wenn nur sechs von ihnen am Ende das Bronze-Abzeichen geschafft hat. Sie können zwei Meter tauchen, acht 25-Meter-Bahnen Brustschwimmen, vom Ein-Meter-Brett springen – und sie können die Baderegeln aufsagen. Wer dies alles noch nicht schafft am Ende der AG-Wochen, muss probieren, das Abzeichen nun außerhalb dieses Hilfsangebots zu erwerben, sagt der Sportlehrer.

IGS bietet AG weiter an

Doch entsprechende Schwimmlernkurse in Bädern seien überall rappelvoll, zudem könnten sie für manche Familien mit wenig Einkommen deutlich zu teuer sein. Schwimmvereine vor Ort könnten noch helfen, so der Lehrer. Da müssten sich die Familien informieren. In jedem Fall werde die IGS Langenhagen ihre Nichtschwimmer-AG im nächsten Schuljahr fortführen. „Unsere Schule legt großen Wert darauf, dass wir diese Defizite bei den Schülern abbauen. Die IGS investiert darin ja richtig Lehrerzeit.“ Noa Schmalstieg hat als Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst in der IGS ihren Einsatzplatz gefunden und unterstützt den Unterricht vom Nichtschwimmer zum Schwimmer. „Ich werde in der IGS im Sport eingesetzt. Vor einem Jahr habe ich dort selbst erst Abitur gemacht“, erzählt die 20-Jährige.

Lesen Sie auch:

Von Ursula Kallenbach

„ZeiTRäume“ heißt die fünfwöchige Ausstellung mit 55 Bildern und Objekten von 25 Künstlern, die ab 20. Juli an 13 Orten zu sehen ist. Die Organisatoren versprechen überraschende Begegnungen.

11.07.2019

Die Geschichte von zehn Häusern im Stadtgebiet erzählt die neue Ausstellung in der KulturWerkStadt – am Sonntag, 14. Juli, führt eine Radtour zu fünf dieser Gebäude. Dabei erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes.

11.07.2019

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung hat das Amtsgericht Burgdorf am Dienstag einen 32-Jährigen aus Uetze verurteilt – er soll einen 30-Jährigen mit einem Faustschlag verletzt haben. Einen 23-Jährigen sprach das Gericht frei. Fast 40 Zeugen wurden befragt.

10.07.2019