Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Baum blockiert nachts Straße in Dachtmissen
Region Burgdorf Nachrichten Baum blockiert nachts Straße in Dachtmissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.05.2018
Die freiwillige Feuerwehr räumt nachts mithilfe eines Landwirts die Ortsdurchfahrt von Dachtmissen. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Dachtmissen

14 freiwillige Feuerwehrleute haben in der Nacht zum Donnerstag ihre Nachtruhe unterbrochen, um eine Gefahrensituation auf der Salzstraße zu beseitigen. Nach Mitternacht war in der scharfen Rechtskurve Richtung Hänigsen ein Teil einer etwa zwölf Meter hohen Buche von städtischem Grund auf die Fahrbahn gestürzt und hatte die Straße blockiert. Eine Autofahrerin, die nach Hänigsen fahren wollte, konnte noch rechtzeitig bremsen. Sie habe umgehend einen Notruf abgesetzt und so die Rettungsleitstelle informiert, die gegen 0.45 Uhr die Feuerwehr in Marsch setzte und auch die Polizei auf den Plan rief.

Den Einsatz leitete der stellvertretende Ortsbrandmeister Jannis Haase. Mit seinen Leuten und mithilfe eines Traktors des Landwirts Albert Schrader wuchteten die Retter die Krone des Baumes von der Straße auf den Grünstreifen. Dann schnitten sie noch auskragende Äste ab und legten das Gehölz für den Gärtnerbauhof der Stadt zum Abtransport bereit. Gegen 1.30 Uhr sei die Straße wieder freigeräumt gewesen. Zum Glück habe so gut wie kein Verkehr geherrscht in dieser Nacht, sagte Haase: „In jede Fahrtrichtung nur ein Auto.“

Anzeige

Als Grund für den Holzbruch nannte Haase den Umstand, dass der Baumstamm innen erkennbar faulig und morsch gewesen sei. Deshalb sei der Stamm in einer Höhe von 2,50 Meter abgeknickt.

Von Joachim Dege