Corona in Burgdorf: Sechs Verstöße von der Polizei entdeckt
Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Corona: Sechs Personen verstoßen gegen die Auflagen
Region Burgdorf Nachrichten

Corona in Burgdorf: Sechs Verstöße von der Polizei entdeckt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 03.05.2021
Die Polizei bemerkte die Verstöße während der Streifenfahrt.
Die Polizei bemerkte die Verstöße während der Streifenfahrt. Quelle: Ralph Petersvia/imago-images
Anzeige
Burgdorf

Sechs Verstöße gegen die Corona-Auflagen ahndet die Polizei nach dem vergangenen Wochenende. Zunächst bemerkte eine Streife am Sonntag gegen 19.45 Uhr drei junge Erwachsene, die sich an der Uetzer Straße aufhielten. Als die Beamten sie ansprechen wollten, flüchteten sie – konnten aber kurze Zeit später gestellt werden, wie ein Polizeisprecher sagte. Seinen Angaben zufolge ergab die Kontrolle der Personalien, dass die drei 23-Jährigen in drei unterschiedlichen Haushalten leben. Damit verstießen sie gegen das Kontaktgebot und müssen mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen.

Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, fielen zwei Jugendliche an der Straße Vor dem Celler Tor auf. Das 16-jährige Mädchen und ihr ein Jahr älterer Begleiter konnten den Beamten keinen triftigen Grund nennen, weshalb sie nach 22 Uhr – und damit dem Beginn der Ausgangssperre – noch unterwegs waren. Sie erhalten ein Verwarngeld, ebenso wie ein 22-Jähriger. Er war am Sonntag gegen 23 Uhr am Ostlandring unterwegs und verstieß gegen damit gegen die Ausgangsbeschränkung.

Von Antje Bismark