Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Politiker laden zu Videokonferenz über Luftfilter in Kitas ein
Region Burgdorf Nachrichten

Corona in Burgdorf: Luftfilter in Kitas sind Thema einer Videokonferenz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 07.04.2021
Die Eltern Anne Pössel und Michal Honnens kämpfen seit Monaten um den Einbau eines Luftfiltergeräts in der Kita Weststadt.
Die Eltern Anne Pössel und Michal Honnens kämpfen seit Monaten um den Einbau eines Luftfiltergeräts in der Kita Weststadt. Quelle: Joachim Dege (Archiv)
Anzeige
Burgdorf

Bedeutet der Einsatz von Luftreinigern in Kitas und Schulen einen sinnvollen Schritt gegen die Übertragung von Coronaviren? Über diese Frage will die Fraktion WGS FreieBurgdorfer am Montag, 12. April, mit Bürgern und einem Mitarbeiter der Firma Miele diskutieren – ehe am Donnerstag, 22. April, der Rat über einen entsprechenden Antrag der Fraktion entscheidet. „Wir haben beantragt für die Gruppenräume der Kindertagesstätten in Burgdorf Luftreiniger anzuschaffen und können uns das auch gut für weitere Einrichtungen wie unsere Schulen vorstellen“, sagt Fraktionschef Rüdiger Nijenhof. Seinen Angaben zufolge könnten die Geräte auch über die Pandemie hinaus eingesetzt werden.

Lesen Sie auch: Politik lehnt Luftfilter in Kitas ab

Nijenhof kritisiert, dass einige Ratskollegen und die Stadt den gut informierten Eltern aus der Kita Weststadt fehlendes Wissen vorgeworfen hätten. Deshalb wolle seine Fraktion nun die Diskussion auf eine gemeinsame Wissensbasis stellen. Dazu beitragen sollen Experten des renommierten Luftreiniger-Herstellers Miele aus Lehrte, die in der Videokonferenz zu Wort kommen sollen. Diese beginnt um 19.30 Uhr, Interessierte können sich über den Link www.wgs-burgdorf.de/luftfilter einwählen.

Von Antje Bismark