Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Busfahrer wird mit Schusswaffe bedroht
Region Burgdorf Nachrichten Busfahrer wird mit Schusswaffe bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 26.03.2010
Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)

Der Streit zwischen dem 41-jährigen Fahrer des Regiobusses und dem Unbekannten ereignete sich gegen 22.50 in Höhe der Straße Im Langen Mühlenfeld in Burgdorf wegen eines Fahrrades, dass der Mann im Bus transportieren wollte.

Der Busfahrer hatte auf der Fahrtstrecke von Burgdorf nach Uetze (Linie 910) an der Haltestelle Spittaplatz in Burgdorf angehalten. Dort stieg neben weiteren Fahrgästen auch der spätere Beschuldigte mit seinem Fahrrad zu. Zunächst platzierte der Fahrgast sein Zweirad an dem vorgesehenen Platz gegenüber der hinteren Tür. Als der Mann sich zu Bekannten nach hinten in den Bus setzen wollte, nahm er sein Fahrrad mit und stellte es auf dem Gang ab. Die Aufforderung des Busfahrers, das Rad wieder ordnungsgemäß abzustellen, ignorierte der junge Mann.

An der nächsten Haltestelle "Im Langen Mühlenfeld" forderte der 41-Jährige den Fahrgast erneut auf, das Fahrrad aus dem Gang zu nehmen. Nach einer längeren Auseinandersetzung sagte der Busfahrer, so nicht weiter zu fahren. Daraufhin stellte der spätere Beschuldigte sein Rad schräg in dem vorgesehenen Bereich ab.

Als auch dies von dem Busfahrer moniert wurde, lief der junge Mann durch den Gang nach vorn, zog eine Pistole aus dem Hosenbund und lud diese durch. Dann richtete er die Waffe auf den Fahrer und bedrohte ihn.

Ein Fahrgast stellte sich zwischen die beiden und schob den jungen Mann im Bus nach hinten, wo dieser sein Fahrrad nahm, aus dem Bus ausstieg und in Richtung Grenzstraße wegradelte.

Der Täter ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, 16 bis 17 Jahre alt und schlank. Seinem Äußeren nach ist er südeuropäischer Herkunft. Er trug Bluejeans, ein helles Hemd, dazu eine blau/grau gestreifte Strickjacke und weiße Turnschuhe. Außerdem hatte er kurze schwarze gegelte Haare. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein älteres weißes Damenrad mit grünem Lenker, das auffallend klapperte.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Täter geben können, sich mit der Polizeiinspektion Burgdorf unter der Telefonnummer 05136 8861-4115 in Verbindung zu setzen.

dj

Zu diesem Artikel können keine Leserkommentare mehr abgegeben werden.