Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten TSV-Schwimmer erhalten Hilfsangebot aus Hänigsen
Region Burgdorf Nachrichten TSV-Schwimmer erhalten Hilfsangebot aus Hänigsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 22.02.2019
Das Hänigser Freibad ist ein Sportbad mit sechs 50-Meter-Bahnen. Quelle: Archiv
Burgdorf/Hänigsen

 Die Freibadgenossenschaft aus Hänigsen will der Schwimmsparte der TSV Burgdorf helfen. „Die Schwimmer können im Sommer bei uns trainieren“, sagt Rainer Lindenberg, Vorsitzender der Genossenschaft. „Wir sind ein Sportbad mit sechs 50-Meter-Bahnen und beheiztem Wasser.“ Damit reagiert Lindenberg auf den Bericht in HAZ und NP, dass die TSV-Schwimmer im Sommer mehrere Monate lang weder im Burgdorfer Hallen- noch im Freibad trainieren können.

„Wir haben schon den Nienhagenern geholfen, als deren Bad monatelang geschlossen war. Sie haben den ganzen Sommer bei uns trainiert und das hat gut funktioniert“, berichtet Lindenberg. „Wenn ein Notstand in Burgdorf entsteht, dann redet mit uns. Wir würden die Trainingszeiten bei uns eintakten“, bietet er den Burgdorfer Schwimmern an. Hänigsen sei schließlich von Burgdorf aus gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln auch für Kinder und Jugendliche zu erreichen.

Keine Stunde nach diesem Angebot aus Hänigsen konnte die Redaktion den Kontakt zwischen Lindenberg und dem Vorsitzenden der TSV-Schwimmsparte, Gottfried Krauel, herstellen. Nach dem Telefonat mit Lindenberg war Krauel voll des Lobes: „Das war ein tolles Telefonat und wir sind uns einig, dass wir ins Gespräch kommen wollen.“

Auch von den anderen TSV-Sparten habe er nach dem Zeitungsbericht eine große Solidarität erfahren, sagt Krauel. „Wir haben mehrere Angebote bekommen, bei ihnen mitzutrainieren.“ Das könnte eine interessante Abwechslung sein. War Krauel bislang skeptisch, die wasserlose Zeit für die Mitglieder der Schwimmsparte sinnvoll überbrücken zu können, zeigt er sich angesichts der Welle der Solidarität jetzt optimistisch. „Wir werden eine Lösung zu finden.“

Von Anette Wulf-Dettmer

Die Stadt arbeitet an der Einrichtung der Behördennummer 115, über die Bürger einen kurzen Draht zu den richtigen Ansprechpartnern im Rathaus erhalten sollen.

25.02.2019

Der Rat der Stadt plädiert für eine nächtliche Ruhepause auf dem Flughafen Hannover. Am Donnerstagabend verabschiedeten die Kommunalpolitiker eine entsprechende Resolution.

25.02.2019

Hauptamtsleiterin Silke Vierke steigt als erste Frau in der Geschichte Burgdorfs in die dreiköpfige Stadtspitze auf. Der Rat wählte sie am Donnerstag zur künftigen Stadträtin.

22.02.2019