Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadtverwaltung favorisiert Neubau für Otzer Sporthalle
Region Burgdorf Nachrichten Stadtverwaltung favorisiert Neubau für Otzer Sporthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.05.2019
Die Turnhalle, welche Schule, Kita und Sportvereine gemeinsam nutzen, ist marode. Quelle: Bismark
Anzeige
Otze

Das Planungsbüro Michael Aselmann hat die Wirtschaftlichkeitsprüfung für die marode Otzer Sporthalle fertig gestellt. In der jüngsten Ortsratssitzung wurde das Ergebnis vorgestellt. Prüfen sollte das Büro, ob eine Sanierung oder ein Neubau wirtschaftlicher sei. Die Sanierung der Halle mit einem 288 Quadratmeter großen Spielfeld inklusive Nebenräume würde laut der Experten 1,56 Millionen Euro kosten; der Neubau mit einer 405 Quadratmeter großen Spielfläche 2,5 Millionen Euro. „Die Fachabteilung der Stadt befürwortet den Neubau“, berichtet Ortsbürgermeister Ulla Träger. Das sei auch im Sinne des Ortsrats.

Für Otzer Sporthalle soll es einen Architektenwettbewerb geben

Jetzt komme es darauf an, die Anbauten für Grundschule und Kita sowie den Hallenneubau so auf dem vorhandenen Grundstück zu platzieren, dass kein Bebauungsplan für die Otzer Trilogie nötig wird, erläutert Träger. Geplant sei, für das Projekt einen Architektenwettbewerb auszuschreiben. Zuvor soll es laut Träger einen weiteren sogenannten Arbeitstermin mit der Schulleiterin, der Kita-Leiterin, Vertretern des SV Hertha Otze, des Tischtennisvereins, des Ortsrats und der Stadt geben. Sie begrüße es, dass sie alle einbezogen würden in die Planung. „Aber die Abstände zwischen den Treffen sind zu groß“, kritisiert Träger. „Wir kommen erst nach den Sommerferien wieder zusammen.“ Der Zeitplan für die Triologie sei jetzt schon vier bis sechs Monate im Verzug.

Anzeige

Mehr zum Thema:

Stadt gibt Otzer Sporthalle wieder frei

Stadt lässt Turnhallenwand absperren

Von Anette Wulf-Dettmer