Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt gibt grünes Licht für Politik-Planspiel für Schüler
Region Burgdorf Nachrichten Stadt gibt grünes Licht für Politik-Planspiel für Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 30.06.2019
Politik-Planspiel: Im Laatzen trafen sich Schüler von zwei Schulzentren und einer Förderschule zu einer fiktiven Ratssitzung im Forum des Erich-Kästner-Schulzentrums. Quelle: Zerm (Archiv)
Anzeige
Burgdorf

 Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat jetzt grünes Licht für ein Politik-Planspiel für Jugendliche gegeben. Schüler sollen auf diese Weise lernen, wie politische Entscheidungsprozesse in der Stadt ablaufen und wie sie darauf Einfluss nehmen können. Mikhail Kasiyanov, Schülervertreter im Schulausschuss des Rates, darf diesen Erfolg für sich verbuchen.

Schüler liefert Idee zu Politik-Planspiel

Kasiyanov, der gerade sein Abitur am allgemeinbildenden Gymnasium abgelegt hat, wo er auch Schülersprecher war, hatte mit einem eigenen Antrag im Schulausschuss den Anstoß für das Planspiel gegeben und vehement dafür geworben, dass die Stadt die Kosten dafür übernimmt. Kasiyanov hätte es gern gesehen, wenn sich die Stadt Burgdorf für den Dienstleister Politik zum Anfassen aus Isernhagen und dessen preisgekröntes Planspiel „Pimp Your Town“ entschieden hätte. Nach seinen Angaben sollte das die Stadt annähernd 7000 Euro kosten.Darauf wollten sich die Kommunalpolitiker nicht zuletzt aus Kostengründen aber nicht festlegen lassen. Inzwischen befinde sich Stadtjugendpfleger Horst Gohla „bezüglich des Planspiels ,Pimp Your Town’ noch in Gesprächen mit potenziellen Förderern“, teilt die Stadtverwaltung mit. Mit ersten Ergebnissen sei nach den Sommerferien zu rechnen.

Von Joachim Dege