Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Spender geben weitere 7300 Euro für Gutscheinaktion
Region Burgdorf Nachrichten Spender geben weitere 7300 Euro für Gutscheinaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 02.04.2020
Karsten Leinemann aus Weferlingsen koordiniert die Helfereinsätze bei „Burgdorf hilft!“. Quelle: Joachim Dege
Anzeige
Burgdorf

Ahmet Kuyucu freut sich, dass sein Beispiel Schule macht. Der Unternehmer, der vergangene Woche für eine von der HelfergruppeBurgdorf hilft!“ gemeinsam mit verschiedenen Hilfsorganisationen aufgezogene Gutscheinaktion zugunsten bedürftiger Menschen 3200 Euro locker machte, hat inzwischen solvente Mitstreiter inspiriert, es ihm gleichzutun. Über das Wochenende habe er von sechs weiteren Spendern Zusagen in Höhe von 7300 Euro erhalten, gab Kuyucu am Montag bekannt.

Noch am Freitag, als die HAZ über seine Spende und die Gutscheinaktion berichtete, habe der Pflegeunternehmer Gaurav Garg bei ihm angefragt und ebenfalls einen namhaften Betrag in Aussicht gestellt. Später hätten sich weitere Spender gemeldet. Einer, der anonym bleiben wollte, sagte 1000 Euro zu, etliche weitere Geber avisierten Beträge von 20 bis 500 Euro. „Ich habe das Geld noch nicht, allerdings mündliche Zusagen. Das ist schon eine erstaunliche und sehr erfreuliche Resonanz“, sagt Kuyucu, der sich über die Reaktion auf seinen Solidaritätsappell freut.

Anzeige

Ab sofort gibt es auch Lebensmittelgutscheine

Umgehend suchte Kuyucu das Gespräch mit dem Burgdorfer Einzelhandelsunternehmen Cramer. Mit dessen Chef Sebastian Cramer verabredete er, dass ab sofort 330 Gutscheine im Gesamtwert von 3300 Euro für Lebensmittel in den E-Centern der Wilhelm Cramer GmbH eingelöst werden können. Auch Cramer selbst beteilige sich mit einer Spende.

Nach wie vor könnten sich weitere Spender bei ihm melden, so Kuyucu. Geber könnten gern auch Wünsche anmelden, welche Unternehmen sie mit ihrer Spende unterstützen wollten. Rabea Martens, die die HelfergruppeBurgdorf hilft!“ ins Leben gerufen hat, werde die Gutscheinausgabe an Bedürftige mit Unterstützung von Burgdorfer Tafel, Diakonieverband, Caritas, Nachbarschaftstreff Ostlandring und Mehrgenerationenhaus koordinieren.

Einkaufshilfen sind besonders stark nachgefragt

Laut Martens erfreuen sich die von „Burgdorf hilft!“-Mitgliedern angebotenen Hilfen reger Nachfrage, allen voran die Einkaufshilfen. Der Gruppe gehören inzwischen 370 Menschen an. Karsten Leinemann, Ex-Ortsbrandmeister von Weferlingsen und gemeinsam mit Martens und Pfarrer Martin Karras Administrator der Gruppe, hat inzwischen eine Helferkartei angelegt mit Telefonnummern und E-Mail-Adressen. 250 Namen habe er in seiner Liste, zu 80 Prozent Frauen.

50 Hilfeleistungen hat Leinemann bereits vermittelt. Erst am Montag habe eine blinde Frau um jemanden nachgesucht, der ihr einen Einkauf erledigt und einmal mit ihr spazieren geht. Auch Martens selbst hat am jüngsten Sonnabend zwei Einkaufsgänge für Senioren gemacht. „Das ist schon anstrengend und etwas ganz anderes, wenn man das für einen Fremden macht, mit dessen Geld, und man ganz bestimmte Dinge besorgen soll, womöglich in Läden, in die ich selber normalerweise nicht gehe“, beschreibt die 39-Jährige ihre Erfahrung.

Inzwischen ist die Initiative „Burgdorf hilft!“ nicht mehr nur über Facebook erreichbar, sondern auch telefonisch. Hilfsangebote wie Hilfeersuchen nimmt Sarah Worm unter Telefon (0151) 883 839 08 entgegen. Per E-Mail stehen Martin Karras unter pfarrer@st-nikolaus-burgdorf.de und Karsten Leinemann unter leinemann@weg.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

Coronavirus: Das sollten Sie gelesen haben

Lesen Sie auch

Die Redaktion hat den Text aktualisiert, nachdem die Spendensumme am Montag von 6500 auf 7300 Euro angestiegen ist.

Von Joachim Dege

Anzeige