Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neun Straßen im Stadtgebiet erhalten neue Fahrbahndecke
Region Burgdorf Nachrichten Neun Straßen im Stadtgebiet erhalten neue Fahrbahndecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 21.07.2019
Die Straße Am Försterberg erhält am 31. Juli einen neuen Fahrbahnbelag. Dafür wird die Straße abschnittsweise gesperrt. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Burgdorf

Die städtische Tiefbauabteilung nutzt die Sommerferien, um auf neun Straßen im Stadtgebiet den Fahrbahnbelag zu sanieren. Dabei wird das sogenannte Dünnschichtverfahren eingesetzt, bei dem zunächst eine dünne Bitumenschicht aufgetragen wird. Auf diese wird anschließend Splitt gestreut. Diese Arbeit dauert laut Tiefbauamt pro Straße etwa einen Tag, an dem Anwohner wie Durchgangsverkehr sich auf Behinderungen einstellen sollten. „Die Fahrbahnen werden voll gesperrt und spätestens zum Feierabend wieder freigegeben“, erklärt die Stadt.

Folgende Straßen werden ab 25. Juli saniert:

In der Kernstadt: Blücherstraße zwischen Papenkamp und Am Nassen Berg; Papenkamp zwischen Blücher- und Sudentenstraße; Reuterstraße; Peiner Weg von der Straße In den Kämmern bis zur JVA und Osttangente im Bereich des Klärwerks

In Ehlershausen: Am Braunen Hirsch

Schillerslage: Teilbereich der Straße Flachsfeld

Otze: Teilbereich der Straße Spargelfeld

180.000 Euro für neue Fahrbahnen – und das jedes Jahr

Jedes Jahr lässt die Stadt mehrere Fahrbahnen ihres Straßennetzes im Dünnschichtverfahren ausbessern. Dafür stehen rund 180.000 Euro Jahr für Jahr im Haushalt der Stadt bereit, sagt Wolfgang Schewe vom Tiefbauamt. Die Arbeiten beginnen am 25. Juli. Start ist an der Osttangente, wo die Zufahrt zur Kläranlage erneuert wird. Gesetzt ist auch die Fahrbahnerneuerung auf der Straße Am Försterberg. Sie ist für Mittwoch, 31. Juli, geplant. „Aufgrund der Öffnungszeiten der Arztpraxen ist der Wendehammer am Vormittag gesperrt, am Nachmittag der restliche Straßenzug“, kündigt Schewe an. Darauf sollten sich Anlieger und Nutzer der Garagenanlage einstellen. Ansonsten werden mindestens 72 Stunden vor Beginn der Sanierung an den Straßen Halteverbotsschilder aufgestellt. Zudem werde die Baufirma Possehl die betroffenen Anlieger per Handzettel rechtzeitig vor Baubeginn informieren, versichert Schewe.

In der Schloßstraße wird die neue Fahrbahn aufgebaut

Baustelle Schloßstraße: Die Tiefbauarbeiter setzen bereits die neue Gosse auf rechten Straßenseite. Quelle: Valerie Kruse

Auch die Schloßstraße stand auf der Sanierungsliste für 2019. Sie sollte zwischen Poststraße und Wächterstieg einen neuen Fahrbahnbelag erhalten. Die Stadt hat sich jedoch nach dem Wasserrohrbruch am 16. Juni entschieden, die Fahrbahn in ihrer vollen Tiefe sanieren und nicht nur die Oberfläche erneuern zu lassen. Der Hauptgrund: Beim Rohrbruch war das Wasser in einer Fontäne aus dem Boden geschossen und hatte teilweise die Fahrbahn unterspült. Inzwischen hat die Baufirma Saatmann, die auch die Immenser Landstraße saniert, die alte Schloßstraßenfahrbahn ausgebaggert und damit begonnen, die unteren Fahrbahnschichten neu aufzubauen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Knapp drei Stunden lang hat am Freitagabend ein Einsatz der Ortsfeuerwehr Burgdorf gedauert: Die Retter mussten an der Tankstelle Vor dem Celler Tor ausgelaufenen Diesel beseitigen.

21.07.2019

Wer hat am Sonntag gegen 4.15 Uhr einen Unfall im Bereich Hannoversche Neustadt/Vor dem Celler Tor beobachtet? Die Polizei sucht Zeugen, die den Zusammenstoß eines Autos mit einer Radfahrerin beobachtet haben.

21.07.2019

Reichlich getankt haben zwei Radfahrerinnen: Eine 35-Jährige war in Burgdorf mit 1,93 Promille unterwegs, eine 53-Jährige fuhr durch Weferlingsen mit 2,23 Promille. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

21.07.2019