Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Lebenshilfe feiert 50. Jahrestag mit Sommerfest
Region Burgdorf Nachrichten Lebenshilfe feiert 50. Jahrestag mit Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.05.2019
Susanne Ruhkopf (von links), Ilka Mönnink, Olivera Keil und Gordon Sckeyde bereiten seit einem Jahr das Jubiläumsfest vor – auf dem Bild fehlen die Mitorganisatorinnen Birgit Bode und Manuela Grabbe-Bätje. Quelle: Antje Bismark
Anzeige
Burgdorf

Mit einem sommerlichen Fest der Begegnung feiert die Lebenshilfe Burgdorf am Sonnabend, 15. Juni, ihren 50. Jahrestag. Dazu lädt das Organisationsteam alle Kinder und Eltern ein, die aktuell mit der Einrichtung verbunden sind, aber auch ehemalige Kollegen und Familien. Das fröhliche Beisammensein im Heilpädagogischen Zentrum am Wasserwerksweg beginnt um 13 Uhr, das Ende ist für 18 Uhr geplant.

Seit fast einem Jahr kümmern sich Susanne Ruhkopf, Ilka Mönnink, Olivera Keil, Gordon Sckeyde, Birgit Bode und Manuela Grabbe-Bätje um die Planung des Festes, bei dem die kleinen Besucher sich schminken lassen, das Glücksrad drehen oder neue Spiele ausprobieren können. Auf sie und ihre Eltern oder Großeltern wartet zudem eine Fotobox, bei der ganz besondere Familienporträts entstehen sollen – durchaus mit kleinen Accessoires zum Verkleiden. Und für Interessierte aller Altersgruppen besteht die Chance, das eigene Talent beim Reiten zu testen. Ihren Hunger können die Besucher mit Kuchen und Kaffee, Pommes und Gegrillten sowie kurdischen Spezialitäten stärken.

Anzeige

Rock ’n’ Roll, Kindertanz und kurdische Volkstänze

Parallel zu diesen kostenfreien Aktionen gibt es Vorführungen: So erklingt um 13.30 Uhr das Jubiläumslied, das Matthias Ruhkopf, Melanie Tillmann, Petra Leßmann und die Auszubildende Melissa Pusch vorbereitet haben. Ihr Können präsentieren von 14 bis 14.30 Uhr die Reitnachmittagsgruppen, denen Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf aus dem gesamten Stadtgebiet angehören. Die Kita-Kinder studieren für diesen Tag unter der Regie von Christine Sparkuhle und Christine Mikosch kleine Tänze ein, die sie ab 15 Uhr vorführen. Rock ’n’ Roll mit den Boppin’ Blue Cats steht erstmals um 15.30 Uhr auf dem Programm, die Band unter der Leitung von Eckhard Kreie und Elmar Lütgering spielt 45 Minuten. Dann übernimmt die Folkloregruppe Koma Cangori Hacer mit kurdischen Volkstänzen. Der musikalische Tag endet mit zwei weiteren Sessions der Boppin’ Blues Cats mit Musikern der Lebenshilfe aus Edemissen. „Sie musizieren bereits seit 15 Jahren“, sagt Susanne Ruhkopf und verspricht den Zuhörern jede Menge Lieder, bei denen sie mitsingen, mitklatschen und tanzen können. Bis zu 500 Besucher erwartet die Lebenshilfe. Die finden im Umfeld Parkmöglichkeiten – wer sich eine Suche ersparen will, sollte mit dem Fahrrad kommen.

Willkommen seien zu diesem Fest auch Interessierte, die sich auf dem Gelände umschauen wollen, sagt Geschäftsführerin Barbara Moschüring: „Wir werden aber keine Beratung für die Krippe und Kita anbieten können, in denen wir 94 Kinder betreuen.“ Neben diesen Angeboten gebe es auch die Chance, sich über das Reiten, den ambulanten Dienst und die familienentlastenden Dienste zu informieren. Mehr als 50 Hauptamtliche arbeiten bei der Lebenshilfe, hinzu kommen annähernd 75 Ehrenamtliche.

Mehr zur Lebenshilfe Burgdorf gibt es hier

Von Antje Bismark