Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Erster Info-Tag für Familien lockt viele Besucher
Region Burgdorf Nachrichten Erster Info-Tag für Familien lockt viele Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.02.2019
Ella (6) probiert am Stand der Musikschule die ersten Töne auf der Geige. Quelle: Antje Bismark
Anzeige
Burgdorf

Was bewegt Kinder? Diese Fragen haben sich Stefanie Lallemand und Elena-Maria Lössing-Lardin gleich im doppelten Sinn gestellt: Sie beziehen sie zum einen auf Angebote, die den Burgdorfer Nachwuchs zu einer Freizeitgestaltung ohne Stress und Leistungsdruck anregen sollen. Zum anderen, sagt Lallemand, gehe es darum, zu ergründen, welche Sorgen die Kinder und Jugendlichen umtreiben und wie sich Konflikte lösen lassen. „Meist lautet die Formel im Alltag schneller, höher, weiter“, sagte die Burgdorferin, die als Kinder- und Jugendcoach arbeitet.

Vortrag soll Vokabel-Stress vorbeugen

Als Gegenpart dazu organisierten Lallemand und Lössing-Lardin am Sonntag den ersten Info-Tag für Familien im StadtHaus – und bereits zur Halbzeit fiel die Bilanz so positiv aus, dass Lallemand für 2019 die Fortsetzung ankündigte. Eine Aussage, die Besucher wie Anita Schulz-Lampe und ihre Tochter Larissa freut. Beide kamen zielgerichtet an die Sorgenser Straße, um sich über das entspannte, aber nachhaltige Lernen von Englisch-Vokabeln einen Vortrag anzuhören. „Ich merke den Stress der Kinder in der Schule, deshalb ist es super, dass wir uns hier informieren können“, sagte Schulz-Lampe, die zudem die Vielfalt der 17 Aussteller lobte.

Anzeige
Amara (8) jubelt über Punkte am Stand vom Südstadt-Bistro. Quelle: Antje Bismark

Renate Siedow schaute sich mit ihrem Enkelsohn Jonas um: „Für mich ist wichtig, ein Hobby zu finden, das den Jungen stärkt“, begründete sie ihren Besuch, während der Achtjährige am Stand von English and Mehr sein Geschick an einem Holzspiel testete. Auch die gleichaltrige Amara trat an, um beim Südstadtbistro gegen ihre Mutter zu punkten. Zu dieser Zeit hatte sie bereits eigenes Kräutersalz hergestellt und sich beim Voltigieren ausprobiert. „Das hat mir auch am besten gefallen“, sagte die Achtjährige.

Familien fragen gezielt nach gesunder Ernährung

Wiebke Brauer und ihre Tochter Anna-Sophia probieren einen grünen Smoothie. Quelle: Antje Bismark

Aus Sicht von Annette Blikslager hatten sich die Besucher bereits vor dem Info-Tag genau überlegt, welchen Stand sie mit welchen Fragen aufsuchen wollen. „Zu mir kommen ganz gezielt Familien, bei denen die Kinder an einer Allergie leiden“, sagt die Ernährungstherapeutin und Hebamme, die die Glücksküche betreibt. Sie gebe mit Kochkursen eine Hilfestellung, sagte sie und reichte dabei einen grünen Smoothie an Wiebke Brauer und ihre Tochter Anna-Sophia. „Der schmeckt besser, als er aussieht“, kommentierte die Burgdorferin das Getränk. Dabei wollte sie eigentlich nur ihre Tochter begleiten, die im Vortragsraum ein kleines Konzert der Musikschule Ostkreis – einem der Aussteller –mitgestaltet hatte.

Lea (10, links) zeigt Franziska (9) die ersten Übungen auf dem Voltigierpferd. Quelle: Antje Bismark

Ob die Kinder wie Lea und Franziska auf einem Voltigierpferd turnten oder wie Ella die ersten Töne auf einer Geige ausprobierten: Das Konzept zu zeigen, was Kinder bewegt, funktionierte auf dieser Ebene hervorragend. „Ihnen gefällt alles, was sie mitmachen können“, sagte Inga Theiner, die die Voltigierer im Blick behielt. Kathrin Helms lobte, dass sie sich mit ihren Kindern einmal aus der Nähe anschauen konnte, welche Angebote es in Burgdorf überhaupt gibt. Und mit Blick auf den VVV-Juniorclub gestand sie: „Das ist nicht nur für meinen großen Sohn interessant – ich wäre bei der einen oder anderen Veranstaltung auch gern dabei.“

Von Antje Bismark